Musik

Musikvideo-Mittwoch – Erase Errata

10. Februar 2015

eraseErrata

Erase Errata sind zurück! Ihr erstes Album seit 2006 erschien gerade Ende Januar – satte 7 Tracks unter dem Titel Lost Weekend (hier im Stream). Ich erkenne den Post-Riot-Grrrl-Sound sofort wieder, der mich vor einem Dutzend Jahre live mitgerissen hat. Im diese Woche releasten Video History of Handclaps finde ich die schon länger auf ein Trio geschrumpfte Band dann doch verändert…

Regisseurin Lauryn Siegel steckte schon hinter Poly Styrenes Ghoulish, Lovers‘ Tonight und ähnlichem. Bei ihrem neuen Werk hatte sie Fluxus-Tradition genauso im Kopf wie die vielfältigen Anforderungen des Frauenalltags: Babys, Jobs & Spaß.

The video is a madcap homage to Fluxus performance events such as Yoko Ono’s famous cut piece … It speaks to where the band has been as proto post-punk pioneers …, but also where they are going as modern women working … Most of all it’s a commitment to the notion that rock music is ultimately about FUN. (x)

Internationale Tourneen sind laut Interview mit Jenny Hoyston leider passé. Doch während gerade Montag Sleater-Kinney ihr erstes Konzert seit einem knappen Jahrzehnt gaben, derweil Babes in Toyland und L7 Reunions ankündigten und Kate Nash mit Girl Gang Nachwuchsförderung per YouTube betreibt, stimmen Erase Errata wunderbar in das Riot-Grrrl-Jahr 2015 ein. Schlagt ein!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar