Filme Trailer Galore

Trailer Galore – Märchenstunde

7. Dezember 2014

Mit dieser stilvollen Stiefmutter (Cate Blanchett) geht’s in die nächste Märchenrunde. Während im Fernsehen die immer gleichen Märchenfilme wiederholt werden (und wir uns immer wieder drauf freuen), kommen auch immer neue Versionen besonders beliebter Märchen und manchmal sogar unbekannte Geschichten in die Kinos. Derzeit tauchen so viele märchenhafte Trailer auf, dass sie einen eigenen Trailer Galore verdient haben.

Noch nicht vertreten sind hier ein paar angekündigte Film wie The Jungle Book (Oktober 2015), The Huntsman (April 2016) und Alice in Wonderland: Through the Looking Glass (diesmal nicht Tim Burton, sondern James Bobin, Mai 2016). Außerdem gibt es schon allerlei Gerüchte um Projekte von Sofia Coppola (The Little Mermaid), Guillermo del Toro (Pinocchio), einem auf einer Neil Gaiman-Graphic Novel basierenden Hansel and Gretel und ein oder zwei weitere Beauty and the Beast-Fassungen, angeblich mit Emma Watson.

Genug der fernen Zukunftsmusik. Vorhang auf für Peter und Paddington, Aschenputtel und Hexe, Peanuts und Minions. Mehr oder weniger familiengerecht…

allison-williams-Pan-Live

Allison Williams als Peter Pan

Pan

Der Junge, der nie erwachsen wird, ist gerade überall. Eine neue aufwändige Kinoversion (Start 16.7.15) wird schon ausgiebig beworben – und auch schon kritisch diskutiert (Whitewashing von Tiger Lily & Co). Bahnbrechend ist die Fassung sicher nicht. Auf Regisseur Joe Wright und den soliden Cast sollte aber Verlass sein:

http://youtu.be/fuS1l_inTyo

Vorgedrängelt hat sich eine neue Bühnenversion, die im US-Fernsehen gerade als Peter Pan Live! ausgestrahlt wurde und erfreulicherweise mit Allison Williams (Girls) in der Titelrolle aufwartet. Sie ist übrigens bei weitem nicht der erste weibliche Peter; Kelly Macdonald (Finding Neverland) und mind. 15 andere Mädels umgarnten ebenfalls schon ihre Wendy. Nicht alle mussten so viel dabei singen…

Noch mehr Nimmerland gibts im neuen Trickfilm der Tinkerbell-Reihe, Die Legende vom Nimmerbiest, der für 23. April angekündigt ist. Doch kommen wir zu einer sogar noch beliebteren Märchenfigur:

Cinderella

So campy, dass selbst Pierre et Gilles erblassen. Dazu eine Handvoll der allerschönsten Schauspielerinnen – Cate Blanchett, Hayley Atwell, Helena Bonham-Carter, Lily James (Downton Abbey), Holliday Grainger – und ein gewisser Regisseur namens Kenneth Branagh. Wen stört es da, dass die ausgelutschteste Romanze erzählt wird und Cinderella eine sehr ungesunde Taille hat. (Start: 12.3.15)

http://youtu.be/kcpAfm_Jnnk

Kommen wir zu noch mehr Aschenputtel, aber auch Hexen, Wölfen, Bäckern und einer kleinen Lady in red:

Into-the-Woods

Into the Woods

Verspätetes Weihnachtskino (Start: 19.2.15) mit Meryl Streep (als, äh, Helena Bonham Carter), Anna Kendrick (Cinderella), Emily Blunt (Bäckersfrau), Johnny Depp (Wolf) und Chris Pine ganz passend als der shiny Prinz. Nicht im Trailer: Christine Baranski als Stiefmutter und Frances de la Tour als Riese (sic!). Der Märchenmix basiert auf einem Broadway-Musical, also wird wohl noch mehr gesungen als in manch anderem Disney-Film.

Genug gegruselt, jetzt könnt ihr die ganz Kleinen dazu holen.

Paddington 

Auch Filme ohne Altersberschränkung können manchmal zum Kritikerliebling werden. Zum Beispiel, wenn sie auf einem allseits beliebten Kinderbuch basieren, britische Elite-Schauspieler besetzen und mit allerlei englischen Klischee kokettieren…

Das sieht doch nach Spaß aus! Und das Beste: Der Film läuft schon seit dieser Woche im Kino.

Zum Schluss noch was Weihnachtliches mit Snoopy, Woodstock und Charly.
Der Peanuts-3D-Film startet allerdings erst nächstes Jahr zur Weihnachtszeit.

Das war nicht festlich genug? Passt auf, mit den Minions (Start: 2.7.15) wird’s wirklich besinnlich 😉

http://youtu.be/YJ50YCpYkqM

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar