Bücher Queer Life

My Drunk Kitchen: Hannah Harts Kochbuch

12. August 2014

Hannah Hart

Dass Youtuber in den USA Bücher rausbringen, ist momentan extrem en vogue. Von den Leuten, deren Videos ich verfolge, fallen mir spontan gleich drei Ladys ein, die ein Buch auf den Markt bringen. Eine davon ist die hier schon öfter gelobte und gefeierte Hannah Hart, die mit ihrer „Koch“-Show My Drunk Kitchen auf Youtube sogar Leute wie Mary-Louise Parker in ihre Videos lockt. Neben tausenden von Views, ging sie dank eines Kickstarters letztes Jahr auf Tour durch die USA und erfreut sich auch sonst reger Beliebtheit. Ein Buch schien da wohl der nächste logische Schritt zu sein.

In My Drunk Kitchen A Guide to Eating, Drinking, and Going with Your Gut lassen sich, zu meinem Erstaunen, richtige Kochrezepte finden, die man, wenn man denn mutig/hungrig/betrunken genug ist, nachkochen kann. Was sie in diesem Video auch direkt tut:

Ähnlich wie ihre Internetshow ist auch Hannahs Buch: Es folgt einer einfachen Idee und einer gewissen Struktur, der Rest, den improvisiert sie auch zwischen den Seiten ihres Buches. Neben den Rezepten, zu denen jeweils ein Drink empfohlen und eine Lebensweisheit mitgeliefert wird, erhält man einen kleinen Einblick in Hannahs Leben vor und nach ihrer Kochshow. Es lässt sich zum Beispiel auch eine Liste von Gründen finden, warum Alkohol für unseren Körper nicht gut ist und Tipps, wie man mit einem Kater zur Arbeit kommen und sogar damit durchkommen kann. An Zitaten mangelt es dem Buch nicht: Ob nun weise Worte von Mary Shelley oder Milan Kundera, Songlyrics von Tina Turner oder Sätze von Simpsons-Figuren – Hannah lässt niemanden außen vor.  Ihre Liebe zu Orange Is the New Black zollt sie außerdem reichlich Tribut und auch ihr Wortwitz darf nicht fehlen.

For those of you currently questioning your sexuality or currently in the closet because you just don’t know what to do…I just want you to know…it gets butter.

Für den Ton des Buches muss eine jedoch in Stimmung sein. Wer ohnehin schon einen schlechten Tag hat, wird Hannahs positive, fast schon idealistische Lebenseinstellung eventuell etwas anstrengend finden. Da mir nur ein erstes E-Book-Exemplar vorlag, kann ich über die Aufmachung des physischen Buches nichts sagen. Über einige neue, sehr hübsche Bilder von Hannah durfte ich mich trotzdem schon freuen.

At this point in your adult life, you should probably know how to make scrambled eggs. If you don’t, here is how you do it:
Step 1: Try to make an omelet.
Step 2: Give up.

Hannah hat hier ein Werk abgeliefert, dass sowohl als Lebenswegweiser, gute Unterhaltung und auch als Kochbuch taugt. Fans kommen auf rund 240 Seiten dick auf ihre Kosten! Wer von euch ein Kochbuch sucht, das noch simpler als „Kochen für Dummies“ ist, Bilder einer hübschen jungen Lesbe beim Kochen enthält und dabei Spaß und einen kleinen Ego-Boost versprüht, denen sei dieses Buch ans Herz gelegt.

Life is one big nature documentary and as far as I’m concerned, if you’re not currently being eaten by a lion, you’re doing a great job.

Nur sorry, Hannah: Überbackene Dosensuppen, direkt in der Dose, werden bei mir auch in Zukunft nicht serviert werden. Obwohl die Idee, zugegeben, sehr kreativ ist.

My Drunk Kitchen: A Guide to Eating, Drinking, and Going with Your Gut
Gebundene Ausgabe (14,95 €) und Kindle-Edition (7,18 €), 240 Seiten / 22 MB
auf Englisch, erschienen am 12. August bei Dey Street Books

Offizielle Website     Youtube     Twitter     Facebook

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar