Bücher Filme Queer Life Round Up Serien

Round Up

13. Juni 2014

Hello Kittens!

Ein neuer Round Up, mit einem Bouquet aus viel Lustigem & Interessantem aus der großen, weiten Welt dieses „Internetzes“. Und die auffälligste und schönste Blume in diesem Strauß, die ist ganz ohne Frage diese:

*

Ganz richtig, Tania Wittes Berlingeschichten gehen in die dritte Runde! Nach „beziehungsweise liebe“ und „leben nebenbei“ ist ein drittes Buch unter dem Titel „bestenfalls alles“ fertig geschrieben und soll ab September lieferbar sein. Auch wenn das schwer nach Trilogie-Abschluss klingt, dominiert jetzt die Vorfreude. Zum Glück können wir den Witte-Entzug bis dahin mit ihrer Kolumne Li-la-Lesbisch im ZEIT-Magazin überbrücken! Wir warten gespannt auf den Herbst!

Was kann jetzt denn noch folgen, was es da mithalten kann? Vermutlich nichts, deshalb mach ich gleich weiter im Text mit Schamhaaren.

Comedian Janeane Garofalo sagt darüber zumindest das hier: „You need it. It’s like your eyebrows but different.”

Schade nur, dass man damit so viel weniger Emotionen ausdrücken kann, als mit Augenbrauen. Oder hab ich den Trick einfach nicht raus?

Sei es drum, falls ihr Angst vor Schambehaarung habt, habt ihr gleich ein potentielles Gesprächseinstiegsthema mit Ellen Page. Die hat davon nämlich Albträume.

Aber das war noch nicht alles von Ellen Page, ich habe noch viel mehr im Gepäck. Zum Beispiel ihr Interview mit THR, in dem sie über ihre neue Rolle in der Buchverfilmung Into The Forest sowie ihr Coming out redet!

https://www.youtube.com/watch?v=2GBhCYLS5AU

Into The Forest klingt von der Zusammenfassung her übrigens wie ein Muss für alle Dystopie-Fans!

Mit dem Flare-Magazin hat sie auch gesprochen und dabei sind ein paar ganz wunderbare Fotos entstanden!

Bei Ellen hat sie natürlich auch vorbeigeguckt, um über ihr Outing zu reden! Ellen meets Ellen and I am in love.

Und siehe da, sie ist, wie wir alle, ein kleines bisschen in Rachel Maddow verliebt.

http://www.youtube.com/watch?v=4Tb2ujK2scU

She really is one of us and I couldn’t be happier!

Wie beim letzten mal von Ellen, zu Ellen:

Die hat sich Diane Keaton wieder eingeladen und ihr „Den Keaton“ serviert aka Red Wine on Ice.

Diane Keaton and Wine … it is love. Auch in anderen Talkshows wird die gute inzwischen abgefüllt.

Jim Parsons war ebenfalls bei Ellen und hat über das AIDS-Drama The Normal Heart geredet. Außerdem hat er die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und Ellen persönlich gedankt, die sichtlich mit den Tränen zu kämpfen hatte.

Der HBO-Film ist übrigens wirklich eine Empfehlung wert, in jeder Form zu Herzen gehend, vielschichtig, stimmig besetzt und nicht ohne amüsante Pointen…

Journalistin Robin Roberts guckte bei Ellen vorbei, redete über ihre Partnerin und den Kampf mit Krebs.

Und Sia performte ihren neuen Song Chandelier, mit dem Rücken zum Publikum. Das Album erscheint am 8. Juli!

Die TV-Show One Big Happy, hinter der Ellen als Produzentin steht, hat übrigens nach der Pilotfolge vom Sender NBC grünes Licht bekommen. Wir sind nachwievor skeptisch, da es hier wieder einmal um Kinderplanung von Lesben gehen soll, aber hoffen auf das Beste!

Heather Peace hat ein neues Album rausgebracht! Zum Launch der ersten Single We Can Change iniziierte sie den ersten Regenbogen-Zebrastreifen Europas auf dem Madeira Drive in Brighton.

Das neue Album The Thin Line erschien am 9. Juni, hier könnt ihr We Can Change reinhören. Gefällt!

Wer mehr Heather braucht: Sie wurde gerade erst vom weird-Magazin interviewed!

Der Kickstarter des Monats: Der Webcomic Oh Joy Sex Toy soll ein Buch werden! Gut, die 20 Dollar Porto nach Europa sind echt too much, aber das E-Book klingt doch nicht schlecht! Das Ziel hat Erika zwar schon erreicht, aber da ich diesen Comic echt gerne lese, soll er auch hier noch erwähnt werden.

Die meisten wissen, dass ich von Hochzeiten nicht viel halte und bei diesen Bilder schnell weiterscrolle. Aber als sich das YouTube-Pärchen Rose und Rosie verlobt haben, fand ich es plötzlich total toll und den Antrag sogar rührend.

Jup, ich habe das ganze Video geguckt. Ausnahmen bestätigen wohl die Regel.

Gestern startete auch bei uns die Verfilmung von John Greens The Fault In Our Stars mit dem deutschen Titel Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Klar also, dass John Green bei vielen YouTubern vorbei geguckt hat, zum Beispiel bei Mamrie Hart und You Deserve A Drink. Da die Gute allerdings total auf Tabletten war, gabs keine Drinks, sondern ein Wortspiel nach dem anderen.

Mit Hannah Hart hat er auch ein Video produziert.

Apropos Hannah, seit dem letzten Mal ist das hier passiert:

 Na wenn einer meiner Lieblingsautoren das sagt, dann zieh ich das zumindest mal in Betracht. Hier ist noch mehr von der neuen Königin:

Zum Beispiel mit ihrem „Lookbook“. Sieht ganz so aus, als würde auch Hannah des öfteren in der Männerabteilung landen.

Embrace the Menswear Look! Oder geh mit Joan Rivers ins, ähm, Bett.

Noch mehr Talk Shows!

Mein Tagtraum-Lip Synching mache in Zukunft nur noch mit einer: Emma Stone!

 

Out Comedian Kate McKinnon hat bei Conan vorbei geguckt und den „Trick“ hinter ihrem Justin Bieber-Gesichts gelüftet. Und auch sonst war die Gute wieder extrem lustig.

JLaw quatscht über ihre letzte Oscar-Party wie nur JLaw das kann.

Und eine hochschwangere Mila Kunis sagte wie es ist: „Stop saying WE are pregnant!“

Habt ihr euch je gefragt, was Lesben „wirklich“ tun? Ich vermute mal nicht. Aber falls es der Fall sein sollte, hier bitteschön: What Lesbians Really Do.

Und was man so für Frauen auf Dating Sites findet, hat Arielle auch nochmal erklärt.

Noch mehr Gründe gegen Online-Dating! Oder Dating.

Aber kommen wir zu unser aller Obsession der letzten Woche: Orange is the New Black!

Falls eine von euch noch nicht weiter geguckt haben sollte, bereitet euch schon einmal darauf vor euch in die hier zu vergucken:

An der Orange-Front gibt es viel Neues, zum Beispiel das hier:

Yeah! Laura Prepon ist in der nächsten Staffel auch direkt wieder als reguläre Figur mit dabei! Doppel-Yeah!

Natasha Lyonne aka Nicky hat bei Late Night With Seth Meyers gesessen und über die Fans von OITNB gequatscht.

https://www.youtube.com/watch?v=P00EFfGUgCQ

Uzo Aduba aka Crazy Eyes aka Suzanne, hat in diesem Funny Or Die Sketch bewiesen, dass sie nicht nur verrückt, sondern eigentlich alle Figuren in OITNB spielen könnte:

Und die Kätzchen-Parodie ist auch ganz süß:

Hachja, everyone lost their shit over OITNB:

Und die großartige Yasmine Akram weiß wie man es richtig macht:

Wer meine Twitter-Heldin Akram noch nicht kennt, der hat die Gelegenheit sie auf einsfestival dieses Wochenende noch einmal in der dritten Staffel von Sherlock zu sehen. Los gehts heute um 21:40! (Ich bringe Sherlock überall unter and if I have to jump from a building.)

Apropos Twitter, eine gewisse Queen hat uns da eine Frage gestellt:

Selbstverständlich?! Duh!

Außerdem: All hail Margaret Cho!

Und nicht zu vergessen: Unsere andere Lieblingsserie Lost Girl dreht auch schon Nachschub!

Aber genug von Twitter, vielleicht möchte sich ja jetzt zum Abschluss noch jemand von euch den wirklich süßen lesbischen Kurzfilm 40 Love von Cornetto gucken? Inklusive Lilly Allen.

Oder darüber schmunzeln was tatsächlich alles an dem Disney-Erfolg Frozen nicht so ganz stimmig war:

Aber was ihr alle doch ganz bestimmt wollt, ist euch Tilda Swinton anzusehen.

https://www.youtube.com/watch?v=kIoEypn3kak

Was genau das sollte? Keine Ahnung, aber guckt doch! Tilda!!

Das war es von mir, bis zum nächsten Mal, genießt euer Wochenende!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar