Queer Life Serien

Appetizer: Orange Is the New Black ist zurück!

6. Juni 2014

oitnb_s2

Vermutlich habt ihr’s schon läuten gehört: Die zweite Staffel Orange Is the New Black ist endlich da! Heute gehen, wie bei Netflix üblich, alle 13 Folgen gleichzeitig online (wobei Netflix es leider noch immer nicht offiziell nach Deutschland geschafft hat). Zwar erinnere ich deutlich, mich letzten Sommer ein Wochenende lang mit der Show vorm Sommer versteckt und vor lauter Verzweiflung nach Staffelende gleich noch die Memoiren von Piper Kerman verschlungen zu haben. – Doch nach einem langen Jahr ist ein bisschen Auffrischung nötig: Wie endete doch gleich die erste Runde? Welche News und Teaser gab’s inzwischen? Und was war gleich noch so grandios an dieser Show?

Ach ja, der Cast zum Beispiel in all den wunderbaren (mehr oder weniger) queeren Rollen!

OITNB

Wer keine Zeit hat, einen Orange-Rewatch einzulegen, kann hier in 5 Minuten nochmal die wichtigstens Ereignisse aus Staffel 1 rekapitulieren [Spoilers, obviously]:

Wieder drin? Wieder den blutigen Schluss im Kopf? Okay, dann gehts hier gleich mal spannend weiter:

Der Teaser zeigt, dass schon die erste Szene der neuen Staffel ein Wechselbad der Gefühle auslöst.

Wow! Serien-Erfinderin Jenji Kohan warnte ja bereits:

“We had a theme for season 2. A little darker, a little more fractured … It was getting a little summer-campy, and we wanted to address the realities that this is prison.” (x)

Erfreulichere Mini-Spoiler verriet gestern Jezebel: Die Handlung wird sich nicht mehr so sehr auf Piper (Taylor Schilling) konzentrieren, sondern mehr Storys der andern Charaktere präsentieren. Die Background-Geschichten sind ohnehin eine der größten Stärken der Serie, während zumindest die echte Piper bald ins bürgerliche Leben zurückfand. Unsere Lieblinge Poussey (Samira Wiley), Big Boo (Lea DeLaria) und Suzanne/“Crazy Eyes“ (Uzo Aduba) werden entscheidende Wendungen erleben. Kate „Red“ Mulgrew, Natasha „Nicky“ Lyonne und Laverne „Sophia“ Cox (aka die erste Trans-Person auf dem Times-Cover) dürfen natürlich auch nicht fehlen. Außerdem erwartet uns: „SEXXX. Like, a lot of sex. And it’s graphic as FUCK.“ (J)

Humor wird auch in dieser Staffel nicht zu kurz kommen, oder mal ein Lachen, dass einer im Halse stecken bleibt. Noch mehr Fotos gibts hier.

Und selbst wenn die 2. Staffel unsere Erwartungen enttäuschen sollte, können wir immer noch die Hoffungen in Staffel 3 setzen, die bereits von Netflix abgesegnet ist. Eine Nachricht, die ausgerechnet Laura Prepon bei Instagramm feierte – so viel zu Alex‘ angeblichen Ausstieg (siehe auch Lovely Saturday – Laura Prepon). Ob dann wirklich eine Folge „Never-Ending Rumspringen“ heißen wird?

Apropos rumspringen, guckt mal, wer alles auf der offiziellen Staffel-Premiere und noch dazu völlig aus dem Häuschen war!

Uzo und Rosie

Alex & Piper aka Laura & Taylor

*

 Genau soviel Spaß hatten die Beteiligten offenbar auch am Set, zum Beispiel Uzo Aduba, wie dieses Behind the Bars-, äh, Scenes-Video zeigt:

Was sonst noch hinter den Kulissen geschah: In einem langen herzerwärmenden Artikel berichtete Lauren Morelli, wie sie mit 31 Jahren im Writers-Team von OITNB erst zu ihrem lesbischen Selbst fand. Und seht nur, wie glücklich sie jetzt ist.

I am now out to my family, my friends and most of my co-workers on Orange (and now to you, dear reader). Now, when I am in the writers‘ room or on set, I no longer feel like I am stuck in the middle of two truths. I belong because my own narrative fits in alongside the fictional stories that we are telling on the show: stories of people finding themselves, of difficult paths and of redemption.

Und zu guter Letzt: Der Trailer für Staffel 2!

Also, Mädels: Brillen zurecht gerückt – Pfingsten wird orange!

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar