Musik

Musikvideo-Mittwoch: Joan as Police Woman – The Classic

26. März 2014

Everything is possible if you eat your muesli.

Vor zweieinhalb Jahren brachte ich euch eine atemlose Konzertimpresssion mit – gestern hat Joan as Police Woman mich wieder vom Hocker gerissen. Und das lag nicht allein an ihrem schwarz-roten Catsuit (Bild oben). Vom behutsamen Einstieg bis zur Doo-Wop-Zugabe konzentrierten Joan Wasser & Co. sich fast ausschließlich auf die Titel ihrer neuen Platte The Classic. Zwischen folkig bis jazzigen Balladen und ein paar Ohrwürmern wurden man von psychedelischem Rock aufgerüttelt. Der krachende 7-Minüter Get together folgt auf der Bühne endlich seiner Bestimmung. Alles vereint durch die soulige Kraft von Joans Stimme.

Der Postbahnhof ist ein wenig größer als das damalige Lido, Akustik und Stimmung haben es hier erfahrungsgemäß schwer. Umso bemerkenswerter, dass die Technik für wirklich jede der Stimmungs- und Stilwechsel perfekt eingerichtet war. Das Publikum lauschte anfangs gelassen dem Sound nach, konnte sich später dann nicht mehr halten: Herren in Anzug und Krawatte tanzten sich den Frust vom Leib, Mädchen grölten scharenweise vor Begeisterung.

Im Laufe des Abends wurde auch Joan sichtbar entspannter und gesprächiger. Über die 9 Tage Deutschland-Tour freue sich die Band besonders wegen des gesunden Essens hier. Die Müsli-Liebe glaubte man der durchtrainierten 43-Jährigen und ihren munteren Kollegen sofort. New Years Day kündigte sie mit Erkenntnis an, dass jeder Tag mit etwas Mut zur Veränderung Neujahr sein könne; prompt wurde die Geige wie eine Ukulele gezupft. Selbst nachdem die Herren endgültig die Bühne verlassen hatten, legte Joan noch ein Liedchen drauf und eilte dann zu ihren Fans an den Merch-Stand.

Diese Energie könnt ihr in den nächsten Wochen noch deutschland- und europaweit live erleben, bis Joan am 6. Mai nach Brooklyn heimkehrt. An dieser Stelle folgt das neueste Video Holy City, das die Clip-Regisseurin (Amanda Palmer etc.) und Comic-Autorin Alex de Campi drehte: bunt und fröhlich, mit Drag King Murray Hill.

Für die Titel-Single ihres 5. Albums engagierte Joan den Folk-Sänger Joseph Arthur und Comedian Reggie Watts für die 50s-Vocals. Klassisch eben.

Joan umgibt sich generell mit guten Stimmen und alle Bandmitglieder sind nicht nur akurate Musiker (an zum Teil zwei Instrumenten gleichzeitig), sondern glänzen auch als Sänger. So endet dieser Post, wie das Konzert gestern (fast) endete: Mit einer herzerwärmenden Live-Version von The Classic. You’re Welcome.

Das Album The Classic ist seit 7. März erhältlich. joanClassic

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar