Musik Queer Life

Musikvideo-Mittwoch: Metronomy & Michel Gondry

12. Februar 2014

Metronomy-Love-Letters

Metronomy machen sich mal wieder beliebt. Nach Videos mit einem Party-Flirt zwischen zwei Frauen oder idyllischem Waldspaziergang haben sie nun Michel Gondry engagiert, damit er im typisch verspielten Bastel-Look ihre hippieske Single Love Letters bebildere. Er ließ sich offenbar von 60s-TV-Shows und Kindertheater inspirieren. Das Ergebnis erschien gestern, das gleichnamige vierte Album erscheint am 10. März. Metronomy haben ihre Liebesbriefe also charmant um die Valentinstag herumgewickelt. Überhaupt waren alle Beteiligten totaaal lässig:

„To work with Michel was a real joy, he’s a very unpretentious and easy going guy. We’re all easy going guys too so the day was very easy going. The video is everything we could have hoped for, it’s simple but skillful and really highlights the art of tambourine playing.“ (Joe Mount)

Gondry, der sowohl in Videoclips als auch Liebesfilmen (Eternal Sunshine…, Schaum der Tage, Science of Sleep) surrealistische Welten baut, sitzt im Moment übrigens in einem Berliner Kinosessel als Jury-Mitglied der Berlinale und zeigt nebenbei auch noch seinen kleinen Dokumentarfilm Is the Man Who is Tall Happy?, in dem er die Theorien des Kult-Linguisten Noam Chomsky in Cartoons umsetzt – oder so ähnlich. Diedrich Diedrichsen hat hier noch dazugelernt. Ich bin gespannt.

Doch zurück zur sympathischen Band um Drummerin Anna Prior und ihrer neuen Musik:


Metronomy – Love Letters (Official Video) on MUZU.TV.

Ganz andere Traum- und Soundwelten gibt’s im Video zum elektronischen Track I’m Aquarius von Edouard Salier (Iih, Nacktkatzen im Weltall!):

Metronomy – Tourdaten:
4.4. Frankfurt, Batschkapp
5.4. München, Muffathalle
6.4. Berlin, Astra Kulturhaus
7.4. Hamburg, Große Freiheit

 Metronomy_-_Love_Letters

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar