Lovely Saturday Musik Queer Life Serien

Lovely Saturday – Stars in der Sesamstraße

8. Februar 2014

Die Sesamstraße: Geguckt haben wir sie als Kinder doch alle. Ich zumindest weiß noch, wie ich mit meinem Abendbrotteller auf dem kalten Schlafzimmerboden meiner Eltern sitzend die Serie jeden Abend gesehen habe.

Logo Sesamstraße

Wer da genau mein Liebling der Truppe war, erinnere ich nicht mehr, nur eine gewisse Vorliebe für einen grummeligen Herren in der Tonne drängt sich da in mein Bewusstsein. Was einiges in meinem Erwachsenen-Leben erklären würde, wie mir wieder einfällt.

An eines jedoch kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern: Stars in der Sesamstraße. Dabei ist das wirklich nichts Neues und die Liste, die Wiki mir ausspuckte ist endlos! Google brachte mich wie so oft weiter: Für Deutschland wurde eine eigene Sesamstraße produziert. Zeit also heute im Lovely Saturday mal ein bisschen Youtube zu bemühen und zu schauen, wer unserer Lieblinge es zu Elmo, Ernie, Bert und Co. geschafft hat.

Weil Tilda Swinton leider bisher nicht dazu gehört, muss eben mein man crush Mister Cumberbatch diese Liste anführen, der zusammen mit Graf Zahl und Murray Äpfel und Orangen zählt. Hachja…

Count me in! See what I did there? …ich mach ja schon weiter. Es hat sich nämlich auch die ein oder andere Kween in die Sesamstraße gewagt, allen voran natürlich Ellen:

Natalie Portman hat sich auch blicken lassen und mit Elmo beim Spielen ganz nebenbei tatsächlich Genderrollen hinterfragt.

Jude Law erklärte währenddessen das Wort „cling“, während etliche Figuren der Sesamstraße dabei ohne Worte „fan girl/boy“ erklären:

Wo wir schon bei attraktiven, britischen Männern sind: Tom Hiddleston quatscht mit dem Krümelmonster und bringt ihm bei was Selbstkontrolle ist:

Linda Headey derweil erklärt Murray was Entspannung ist:

Sarah Michelle Gellar und Elmo sind etwas enttäuscht. Mit Schild.

Und Zoe Saldana widmen sich dem Wort „Transportation“. „I want to be a plane too, Elmo!“ – „Go for it!“

Neil Patrick Harris hat sich auch mit Elmo zusammengesetzt und wir wissen alle, genau wie vorher schon, was „curly“ bedeutet.

Dann doch mal gucken, worauf Charlize Theron wirklich neidisch wird…

Ginnifer Goodwin und Abby erklären das Wort „Adventure“ und haben gleich eines zusammen…

„Abenteuer“ muss eigentlich nicht erklärt werden, da ist ein anderes Wort schon viel wichtiger: Jim Parson bekommt erklärt was „Arachnid“ bedeutet.

Halle Berry stellt sich Vögeln, Fischen und einem Tiger und erklärt dabei was „Nibble“ heißt..

Kristen Bell durfte auch mit Elmo Wörter erklären. Sah ihr Shirt nun vorher oder hinterher besser aus?

Peter Dinklage erklärt im Song was Simon Says ist und kann ganz nebenbei auch noch ganz pasabel singen.

Nadin wünscht sich an dieser Stelle einen Song: Elmo singt „Pride“ mit den Goo Goo Dolls!

Und Feist sang natürlich unvergessen mit den Bewohnern der Sesamstraße eine Version von ihrem Song 1,2,3,4!

Jetzt bitte alle Mitsingen zur bipolaren Muppetparty mit R.E.M.:

Der Rest dieses Samstags ist euer ganz eigenes Wunschkonzert: Eine fast 40 Videos lange Liste mit Musiker_innen, die vorbeigeguckt und ein Liedchen geträllert haben. Enjoy!

Wen haben wir vergessen, wer muss dringend erwähnt werden und wer muss unbedingt irgendwann in der Kindersendung zu sehen sein?

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar