Filme Queer Life Trailer Galore

Trailer Galore – The Rest of 2013

2. Januar 2014

 

MostFunPants

… und noch ein Post mit der Jahreszahl 2013 im Titel. Das hier ist aber kein Rück-, sondern ein Ausblick: auf einige vielversprechende Filme der nächsten Zeit, darunter eine ganze Reihe Coming-of-Age-Filme. Dazu dann ein paar Trailer, die wir euch eher aus Seltenheitswert nicht vorenthalten wollten. Vor dem ersten Trailer sollte man vielleicht eher warnen, dieser Film wurde wohl in einer durchsoffenen Nacht geplant:

Nurse 3D

What. The. Fuck. Auf die Rückkehr der gefährlichen Psycholesbe haben wir doch alle gewartet. Nicht. Andererseits sind weibliche Serienkiller noch immer ein Bruch mit Gender-Konventionen. Ein deutscher Release ist (zum Glück) nicht bekannt.

Galore

Ein Filmtitel wie gemacht für unsere Rubrik und tatsächlich sieht das nach einem spannenden Coming-of-Age-Film aus. Das Spielfilmdebüt des Australiers Rhys Graham erzählt mit jungen TV-Darstellern vom Chaos aus Freundschaft, erster Liebe und Gefahren des Alltags. Galore läuft auf der kommenden Berlinale in der Sektion Generation (Jugendfilm) und soll noch 2014 ins Kino kommen.

White Bird in a Blizzard

http://youtu.be/hewTS92uMCc

Mit der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Laura Kasischke hat sich Gregg Araki (Mysterious Skin, Kaboom, Nowhere) mal ein Melodram vorgenommen: Als Kats (Shailene Woodley) schöne Mutter (Eva Green!) plötzlich verschwindet, wird der Teenager ganz schön aus der Bahn geworfen. Allmählich gelingt es ihr jedoch, ihr Leben relativ normal weiter zu führen – bis Kat Jahre später vom Rätsel um ihre Mutter eingeholt wird. Der Film feiert Premiere auf dem Sundance Film Festival im Januar.

Fear of Water

Fear of Water ist ein süßer lesbischer Liebesfilm mit Lily Loveless (Skins), schönen Bildern, interessanten Nebenrollen (Sugar Rush-Mom Sara Stewart) und einem Soundtrack Miri Hirsh und Carrie Harber. Noch läuft die Postproduktion, aber ein Release für dieses Jahr ist angekündigt.

The Most Fun I’ve Ever Had With My Pants On

Gleich noch ein charmanter kleiner Lesbenfilm hinterher: The Most Fun I’ve Ever Had With My Pants On ist nicht nur ein origineller Titel, Hauptdarstellerin Sarah Hagan (Freaks and Geeks, Buffy) und Filmemacherin Drew Denny versprechen eine schwungvolle Tragikomödie aus autobiografischen, dokumentarischen und inszenierten Teilen – gewürzt mit etwas camp. Der Film tourt bisher durch die Festivals.

Chasing the Wind (Jag etter vind)

Hier endlich ein Film mit deutschem Starttermin (Juni 2014): Ein Trauerfall holt Anna (Mari Blokhus) nach einem Jahrzehnt in Berlin zurück zu ihrer norwegischen Heimat und konfrontiert sie mit dem abweisenden Großvater und ihrem Ex-Freund (Tobias Santelmann aus Kon-Tiki). Ein stilles, poetisches Drama für einen verregneten Sommertag.

Tracks

Mia Wasikowska als die junge Robyn Davidson, die 1700 Meilen allein durch die australische Wüste zieht, nur mit 4 Kamelen und einem Hund. Basierend auf den Memoiren Spuren. Eine Reise durch Australien (Original: Tracks, 1995). Der Film lief schon auf ein paar Festivals und wird im Frühjahr zumindest in Großbritanien in die Kinos kommen, vermutlich dann auch bei uns.

In Secret / Thérèse

Émile Zolas Roman Thérèse Raquin lieferte die Vorlage für dieses große Drama um obsessive Liebe und Rache im Paris der 1860er Jahre. Elizabeth Olsen (Martha Marcy May Marlene), Tom Felton (Harry Potter), Oscar Isaac (Inside Llewyn Davis) und Jessica Lange sind eine vielversprechende Besetzung. US-Start im Februar, deutscher Start folgt sicher.

Transcendence

http://www.youtube.com/watch?v=wCNcjmtrxFw

Wenigstens ein Blockbuster zum Schluss: Rebecca Hall, Johnny Depp, Kate Mara u.v.a.m. geben sich in dieser spannenden Dystopie die Klinke in die Hand. Start: 24. April 2014.

Doku

Girl on Girl: an original documentary

Eine Femme-Doku, denn auch ein Jahrzehnt nach The L Word werden feminine Lesben und Queers noch immer nicht als solche wahrgenommen/für möglich gehalten… Regisseurin/Produzentin Jodi Savitz ist derzeit noch mit der Postproduktion beschäftigt. Updates gibt’s hier: girlongirlmovie.com

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar