Filme Musik Queer Life Serien

Charlys Youtube-Highlights 2013

31. Dezember 2013

Wieder ein Jahr rum und ich frage mich, wo es genau geblieben ist. Vor Silvester habe ich mich durch meine Youtubeliste geguckt und ergründet, welche Videos mich dieses Jahr am meisten begeistert haben. Schnappt euch ein Glas Sekt, einen Pfannkuchen/Berliner, spießt dabei die ersten Zutaten auf die Fonduegabel…was auch immer ihr tut, genießt den Rutsch in das neue Jahr!

tinaamyrules

Ich werde in wenigen Stunden mit ein paar der wunderbarsten Menschen einen Sherlock-Themenabend verbringen und bin schon mehr als gespannt. Warum beginnen wir den Post dann nicht einfach mit Sherlock. Wie wäre die Welt um den Meisterdetektiv wohl, wenn er einmal komplett gendergeswapped wäre? Youtube-MacherInnen sei dank, können wir einen Blick in Videos wie diese beiden werfen. Eva Green und Carey Mulligan in den Hauptrollen? I would watch it!

Und was, wenn interessante Frauenfiguren aus zwei Serien aufeinander träfen? Wie zum Beispiel Alice Morgan aus Luther und Irene Adler aus Sherlock? Ein Video, das definitiv zu kurz ist…

Aber gut, ich packe mal meinen Sherlockian-Hut kurz ein und widme mich anderen tollen Videos, die (kaum) was mit Sherlock zu tun haben. Starten wir am besten mit einem DER Highlights für mich: Kate McKinnon bei Ellen, als Ellen mit Ellen. Würden wir anders neben ihr sitzen? Ich denke nicht!

http://youtu.be/kFHrUBrUVa0

http://youtu.be/uRKB4OnLmdg

Apropos Ellen. Ihr habt alle den Trailer zu den nächsten Oscarverleihungen, die sie hosten wird, gesehen? Ja? Falls nicht, nickt jetzt einfach trotzdem und klickt „Play“!

Und wie Tina ihre Liebe zu Amy im Trailer zu den Golden Globes gesteht, das kennt ihr natürlich auch bereits!

Ah, Award-Season, Bring.It.On!

Apropos Golden Globes: Erinnert ihr euch, wie Jodie Foster sich bei der letzten Verleihung irgendwie so um die Ecke geoutet hat? Ja, das war schon ein frühes Highlight im Jahr 2013.

http://youtu.be/efYg0vQyPGA

Ein definitiv interessantes YT-Projekt dieses Jahr war Becoming Youtube, eine Doku-Sketchshowreihe von Benjamin Cook. Zugegeben, mit seinem Girls on Youtube-Video hat der Gute sich gehörig in die Nesseln gesetzt – und schon genug deswegen zu hören bekommen. Lassen wir das also einfach mal ruhen. Denn obwohl das Projekt gerade etwas eingeschlafen zu sein scheint, hat es im letzten Jahr gut unterhalten und einen Einblick in die Youtube-„Szene“, vor allem der britischen, ermöglicht.

Benjamin war dieses Jahr außerdem in einigen anderen Videos zu sehen, wie zum Beispiel in diesem TomSka-Sketch über einen jungen Mann, der einfach nicht anders kann, als sich als schwul zu outen, sobald er den Raum betritt – obwohl er gar nicht schwul ist.

Wie, ihr kennt TomSka nicht? Klickt euch definitiv durch seine asdf-Movies, die sind immer für einen Lacher wert und sind alle wunderbar queer-friendly.

Wo wir schon bei dne britischen Jungs sind: Dan von Danisonfire hat mich dieses Jahr mehr als einmal unterhalten. Zum Beispiel hier. Massive Gpoy.

Wolltet ihr schon immer mal euren frustrierenden Job kündigen? Sie hier hats dieses Jahr im großen Stil mit einem Online-Video getan, gelangte direkt zu Berühmtheit und zog so die Aufmerksamkeit auf schlecht bezahlte und ausbeuterische Jobs…

…so sehr, dass sogar Hannah sie in einem ihrer Videos featurete.

Apropos Hannah…2013 entdeckte ich, wie schon ausgiebig beim Lovely Saturday erläutert, The Holy Trinity of Youtube! Für Hannah war es ein wildes Jahr: Tour mit ihrer Serie, Liveshow, Film; auch für Grace und Mamrie ging es heiß her. Unmöglich, das alles hier zu posten. Aber freuen können wir uns definitiv auf Neues, wie zum Beispiel dem besagten Film Camp Takota, jetzt auch mit Trailer. Yeeeeah!

Ach, ein bisschen Hannah geht doch noch. Hier ein Anleitungsvideo für Langeweile in Hotels.

Inzwischen „kocht“ Hannah übrigens auch mit Jamie Oliver! Das Bloody Mary-Rezept hat es auch auf die Cocktailliste für meine kleine Party geschafft.

Hachja. Oh und die Nerd Brothers haben mich dieses Jahr übrigens sehr gut mit ihren Webserien-Adaptionen zu Pride and Prejudice und Emma amüsiert. Hier ein Fantrailer zu The Lizzie Bennet Diaries:

Auch empfehlen kann mich das schwule Pärchen Will und RJ  – mein Herz schmolz ein wenig dahin, als sie sich ihren kleinen Hund Dobby aus dem Tierheim holten. Aaaawww…

Beide vloggen täglich aus ihrem Leben und sind auch noch bei anderen Projekten mit dabei, wie zum Beispiel beim Neuzeit-Harry Potter-Kurzfilm The OMen Chronicles. Schauspielerisch kein Hit, aber da waren alle mit ganzem Herzen bei der Sache! Für die RomantikerInnen unter euch: Will und RJ haben sich in den letzten Monaten verlobt. Natürlich auch live vor der Kamera.

Weibliches, britisches Equivalent zu den beiden – minus Hund und Verlobung – sind übrigens die beiden hier. Manchmal etwas zu überdreht, aber genauso süß.

Jetzt, Vorhang auf für eine unserer Kween des Jahres, JLaw, die eeeetliche wunderbare Interviews gegeben hat. Ich beschränke mich einfach mal auf ihre Hotel-Butplugs-Erfahrung. Yep, I just said that.

Ach JLaw, never change!!

Ah so viel und es gibt noch so viel mehr…zum Beispiel die hier:

In diesem Sinne: Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr and a happy new Sherlock! Jetzt entschuldigt mich, ich muss mich in mein Sherlock-Cosplay werfen…

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar