Kultur Lovely Saturday Queer Life

Lovely Saturday – National Theatre 50 Years On Stage

2. November 2013

Samstagabend und ihr wisst einfach nicht, was ihr mit eurem Abend anfangen sollt? Im Fernsehen läuft eh nichts, draußen wird es immer ungemütlicher und der Sessel ist gerade so kuschlig? Eigentlich würdet ihr schon gerne mal wieder was Kulturelles machen, wie zum Beispiel ins Theater gehen, aber die Aussicht, das Haus zu verlassen, ist weniger berauschend? Ich weiß Rat!

NT50_poster

Heute Abend feiert das Londoner National Theatre seinen fünfzigsten Geburtstag und wie es in der Natur der Sache liegt, feiert es das auf der Bühne. Über zwei Stunden geben sich hier in Ausschnitten aus den berühmtesten Stücken der Theatergeschichte das Who is Who der britischen Schauspieler_innen die Klinke in die Hand:

Dame Judi Dench, Maggie Smith, Fiona Shaw, Benedict Cumberbatch, Frances de la Tour, Christopher Eccleston, Penelope Wilton, Ralph Fiennes, Andrew Scott, Helen Mirren…nur um ein paar zu nennen. Die ganze Liste mit über 100 Schauspielern könnt ihr hier nachlesen. Da schwirrt einem als Film, Serien und (zeitweiligem) Theaterfreund ja fast ein bisschen der Kopf. Ian McKellen als Richard der Dritte oder Judi Dench als Cleopatra zu sehen, wenn auch nur kurz, wird bestimmt ein kleines Erlebnis.

Fiona Shaw wird als Richard der Zweite in einem Ausschnitt zu sehen sein. Wie das aussieht, das kann ich mir gerade noch nicht so vorstellen. Das Behind the Scenes-Video vor ihrem Auftritt als Titelfigur in Mutter Courage und ihre Kinder, ist schon ganz sympathisch. Ob ich die Inszenierung, in die man ganz kurz am Ende reingucken kann, so großartig gefunden hätte, weiß ich allerdings nicht… Wer sich fragt, wer Fiona Shaw nochmal ist: Die meisten werden sie aus Harry Potter als Tante Petunia oder als Hexe in True Blood kennen. Was wenige wissen: Shaw ist auch lesbisch.

Auf der Website vom National Theatre, auf ihrem Tumblr und ihrer Youtube-Seite kann man sich noch weiter tummeln, bis die Inszenierung um 22 Uhr unserer Zeit auf BBC2 anfängt. Den Stream dazu müsst ihr euch allerdings selbst raussuchen, ich bin nur hier um euch ein bisschen Appetit zu machen. Wie zum Beispiel mit diesem Rehearsalvideo:

Unter dem Hashtag #NT50 schon jetzt fleißig getwittert, unter anderem vom National Theatre selbst. Einen Blick in das Programmheft kann man auch werfen. Fast wie im richtigen Theater!

But I hope the scenes we’ve chosen give some idea of the range of our work, of the way we’ve always sought to
play the past and the present against each other, of our determination to reflect the nation on our stages, and of our appetite for new ideas and new forms. And I hope the evening is a reminder of the pre-eminence of
our actors, writers, directors and designers – and that its scale and complexity (both considerable) demonstrate that they are supported by stage and technical teams second to none.

(Director Nicholas Hytner im Programmheft)

Wer es verpasst, wird in einigen ausgewählten Cinestar-Eventkinos nächstes Jahr eventuell noch eine Chance haben das Ganze auf der großen Leinwand im Kinosessel zu gucken. Aber dafür, naja, müsste man dann ja das Haus verlassen! Ich wünsch euch (und mir) nachher viel Spaß!

Bilder via National-Theatre Tumblr

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar