Kultur Lovely Saturday

Lovely Saturday – Nzitu Mawakha & Daima

10. August 2013

Die Kölnerin Nzitu Mawakha liegen (mindestens) zwei Dinge besonders am Herzen: Einerseits liebt sie es mit den Mitteln der Fotografie Geschichten zu erzählen und war als Fotografin schon an diversen Projekten beteiligt. Andererseits ist sie aktives Mitglied vom ISD-Bund e.V., dem Interessenverein Schwarzer Menschen in Deutschland. Mit ihrem aktuellen Crowdfunding-Projekt Daima verbindet sie nun beide Anliegen. In starken Einzel-, Paar- und Gruppenportraits stellt sie Schwarze deutsche oder in Deutschland lebende Frauen vor. Die Dargestellten werden dabei zu handelnden Subjekten, mit direktem Blick in die Kamera und eigenen Texten zu den Bildern.

Im Buchtrailer erklärt die Fotografin den Titel Daima und wir treffen schon einige der Portraitierten:

Ermöglicht hat dieses Projekt die Herausgeberin der Witnessed-Reihe Sharon Otoo. Sie sagt zum Ziel des Buches:

Es gibt überhaupt sehr wenige Fotobücher, die von uns für uns konzipiert worden sind. Dieses Projekt ist einzigartig, denn Schwarze deutsche Erfahrungen werden durch ihn für andere Schwarze Frauen in englischsprechenden Kontexte zugänglich gemacht. Das Projekt ist allerdings auch für all diejenigen, die ihren eigenen Horizonten erweitern möchten, die eine Perspektive der Welt – vielleicht sogar ein Blick auf ihre eigene Person – gewinnen möchten, die sie bisher nie erfahren haben.

Warum die Witnessed-Bände vor allem auf Englisch erscheinen, hat einen ebenso simplen wie traurigen Grund:

Es ist schon unglaublich, wie wenig die Stimmen Schwarzer Menschen in Deutschland gehört werden, trotz Jahrzehnten von Kampagnen, wissenschaftlicher Forschung, Veröffentlichungen und Auftritten. Ich sagte mir also: Gut! Wenn wir keine Anerkennung in Deutschland erhalten, dann wenigstens im internationalen Rahmen.

Die Reihe ist schon recht erfolgreich und zählt mit dem Fotoband jetzt das dritte Buch. Gerade heute kommt wohl die bei Startnext angepeilte Summe von 1.200 Euro zusammen. Gratulation! Noch zehn Tage lang wird aber weitergesammeln, so dass ihr alle noch die Chance auf eine signierte Fotografie oder gar ein eigenes Foto-Shooting habt. Das zusätzliche Geld soll für die geplante Ausstellung genutzt werden.

Eins ist also sicher: Mawakhas Fotobuch wird im Oktober erscheinen (englisch, 12,90 Euro).

Hier bekommt ihr eine kleine Vorschau auf die vielfältigen Schwarz-weiß-Portraits:

daima1

daima3

daime4

daima5

daima2

Alle Bilder (c) Nzitu Mawakha

*

Bisher sind in der Witnessed-Reihe schon Olumide Popoolas Theaterstück Also by Mail (englisch, 96 Seiten, 9,80 Euro) und der Sammelband The Little Book of Big Visions – How to Be an Artist and Revolutionize the World (englisch, 158 Seiten, 14,80 Euro) erschienen. Außerdem bei der bei edition assemblage: die Novelle die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle… (englisch und demnächst deutsch,104 Seiten, 12,80 Euro) von Sharon Dodua Otoo, die Trennungsgeschichte einer in Deutschland lebenden Schwarzen britischen Frau.

Witnessed: Startnext / Facebook / Twitter / Blog

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar