Musik

Musikvideo-Mittwoch: Simonne Jones

19. Juni 2013

Nächste Woche versammeln die Missys im Rahmen ihrer Miss no Missy-Aktion großartige Künstlerinnen im Hebbel am Ufer, kurz HAU, und zwar Simonne Jones und die Berliner Band Kool Thing. Letztere haben wir bereits an einem anderen Mittwoch vorgestellt (Kool Thing haben inzwischen einen ganzen Longplayer!), jetzt soll auch Jones folgen. Vielleicht inspiriert das die ein oder andere von euch, sich uns am Dienstag anzuschließen, ein doppelt gutes Konzert zu erleben und nebenbei sicherzustellen, dass wir auch in Zukunft etwas von den Missys haben!

Aber wer genau ist Simonne Jones eigentlich? Peaches klärt uns auf:

http://youtu.be/yg4Ed8XX6TI

Im letzten Sommer hatten wir die beiden Wahl-Berlinerinnen Peaches und Simonne Jones schon mal zusammen im Musikvideo-Mittwoch: beim Solidaritätsclip Free Pussy Riot.

Doch Simonne hat Peaches‘ Support gar nicht (mehr) nötig – sie rockt auch allein sehr gut:

Ganz allein sieht man sie in diesem älteren Rock-Clip – hach, wie burschikos!

 Wenn mein Kopf eine Box wäre, würde ich sagen, dass Berlin ihn erst richtig geöffnet hat. Musikalisch gesehen habe ich vorher um ehrlich zu sein kaum elektronische Musik gehört. Die Stadt hat mir gezeigt, was als Künstlerin eigentlich möglich ist. In Los Angeles ist Kunst eine Industrie, in Berlin ist es einfach das, was Leute so tun. (x)

Wer mehr über die talentierte Musikerin, modelnde Künstlerin, in der HIV-Aufklärung tätige Instrumentenbastlerin und Blues liebende Naturwissenschaftlerin erfahren möchte, kann die ausführliche Missy-Titelgeschichte (Heft 1/13) nachlesen. Hier erstmal einen größeren Vorgeschmack auf Jones live: Eine halbe Stunde Konzertmitschnitt!

Website     Facebook

Simonne Jones

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar