Lovely Saturday Queer Life Serien

Lovely Saturday – Amy Poehler

2. Februar 2013

Amy Poehler ist eine dieser Frauen der Superlative. Sie ist witzig, unglaublich talentiert und inspirierend. Kein Wunder, dass ihre beste Freundin niemand anderes als Tina Fey ist und sie es letztes Jahr in die Top 100 Liste der einflussreichsten Menschen der TIMES  geschafft hat!

Dieser Samstag ist der großartigen Amy Poehler gewidmet! Ein langer, wilder Lovely Saturday mit vielen Videos, Zitaten und Bildern und viel zu lachen. Ernsthaft, ihr könntet den ganzen Tag hier verbringen, wenn ihr wollt! Ich verrats auch keinem.

In diesem Post versteckt sich eine große Portion Tina Fey, aber erstmal starten wir mit einem Monster an Interview, das uns eine Stunde lang durch das Leben von Poehler führt. Moderiert von niemand anderem als Jane Lynch! Eine Stunde, die sich lohnt und wo mehr als einmal gelacht werden darf.

Vor einiger Zeit hat Poehler die Website Smart Girls At The Party ins Leben gerufen:

Girls have to fight against a lot of the same stuff we did growing up – peer pressure, exploitation, etc. But what worries me the most is this trend that caring about something isn’t cool. That it’s better to comment on something than to commit to it. That it’s much cooler to be unmotivated and indifferent. Our culture can get so snarky and ironic sometimes and we kind of wanted Smart Girls to celebrate the opposite of that.

Auf Smart Girls At The Party ist hat sie außerdem eine, ich nenne es mal, „Ratgebersendung“ für junge Mädchen names Ask Amy, wo sie Fragen beantwortet und Tipps für alles Mögliche gibt: Angst, Schlaf, Stress etc. Manchmal auch aus einer Badewanne heraus:

Angefangen hat Poehler in Boston mit einer Improv-Gruppe und in dieser Zeit lernte sie Tina Fey kennen. Ihre Freundschaft hat uns bisher etliche tolle Dinge beschert!

Wie zum Beispiel den sehr witzigen Film Baby Mama:

Poehler und Fey waren das erste weibliche Duo, das zusammen das Weekend Update-Segment von Saturday Night Live moderieren durfte. „Bitches get stuff done!“

Ihre Auftritte als Sarah Palin und Hillary Clinton sind inzwischen sowieso schon Kult geworden:

Hach. Zeitlos.
Auch im richtigen Leben ist Poehler übrigens ein großer Fan von Hillary Clinton:

Dass Amy und Tina zusammen die diesjährige Golden-Globe-Verleihung moderiert haben, hab ich noch nicht zu oft erwähnt, oder? Oder? Hier ist ein Zusammenschnitt mit den Parts der beiden:

Ihre Laudatio, als Tina Fey den Mark Twain-Preis bekommen hat, war gleichzeitig witzig und rührend:

In the early 90’s in Chicago only two things were clear: We wanted to write and perform Comedy and we knew we would look better in our 40’s than we did in our 20’s.

That is friendship!

Poehler hat kürzlich einen Vertrag für ein Buch unterzeichnet, das im nächsten Jahr erscheinen soll und bei mir seinen Weg ins Bücheregal neben das großartige Bossypants von Tina Fey finden wird. Wer letzteres noch nicht gelesen hat, sollte sich es sich definitiv besorgen, es ist inzwischen auch auf Deutsch erschienen. Ihr wisst schon, um die Zeit bis zu Poehlers Buch zu überbrücken!

(Photo by: Art Streiber/NBC)

(Photo by: Art Streiber/NBC)

Update 2014: In diesem eine Stunde langem Video redet sie schon einmal über ihr Buch, das diesen Oktober endlich erscheinen soll.

Nach SNL brach die Zeit für die Serie Parks and Recreations an. Für ihre Darstellung der Politikerin Leslie Knope wurde sie bereits etliche Male nominiert, hat leider bisher keinen Preis dafür erhalten. Die Serie ist zwar ohne Fey, dafür aber mit wundervollen Damen wie Rashida Jones und Aubrey Plaza und für mich die beste Comedyserie die es momentan gibt. Leslie Knope ist die inspirierendste, beste und lustigste (Frauen-)Figur, die das Fernsehen gerade zu bieten hat.

You know my code.
Hos before Bros.
Uteruses before dudseruses.
Overaries before brovaries.
(Leslie Knope in Park and Recreations)

Update 2014: Nach Jahren war es dann endlich soweit. Amy gewann als beste Darstellerin in einer Comedyserie einen Golden Globe!

https://www.youtube.com/watch?v=7ZgfU1Nhz8g

Wenn sie gerade nicht mit ihrer Serie ausgelastet ist, macht sie Dinge, die auch Leslie tun würde. Zum Beispiel eine emotionale und tolle Rede beim Variety Power of Women Event halten.

Auch ihre Rede am Harvard College bewegt und amüsiert.

I cannot stress enough that the answer of your life’s questions is often in someone else’s face. Try putting your iPhones down once in a while and look in peoples faces.

Für Tumblr hat sich auch ein paar Fragen beantwortet:

BM: What personal habit do you have that annoy people?
AP: Being right all the time. I don’t mean to, but when someone is wrong I make this buzzer noise- baaaa! And then I point at them just so they know.

Und erinnert ihr euch noch an Mean Girls? Ja, da war sie auch mit dabei:


Amy, du bist nicht nur meine Frau der Woche. Oder des Monats. Du bist eine DER Frauen! Hach. Amy.

Wir können uns nicht nur auf Poehlers Buch nächstes Jahr, sondern auch auf mehr Park and Recreations freuen. Zwei Filme mit ihr sind außerdem in der post-production und dann gibt es ja noch ihre Website. Sie wird also weiterhin für Gelächter sorgen. Zum Glück!

Ich wünsche euch ein Wochenende voller Spaß und die ein oder andere Lachträne, denn:

Thanks, Amy <3.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar