Musik Queer Life

Musikvideo-Mittwoch: Karin Park

12. September 2012

Die in Norwegen lebende Schwedin Karin Park hat ihre leichtfüßigen Pop-Zeiten (mit dem Grammy-gekrönten Superworldunknown) längst hinter sich gelassen und nicht erst mit ihrem hochgelobten Album Highwire Poetry, das im Frühjahr erschien, eine veritable Electro-Karriere angegangen. Vergleiche mit The Knife und Fever Ray kommen nicht von ungefähr, immerhin hat Christoffer Berg ihre Platte koproduziert. Eine ganze Reihe cooler Videos hat die 25-Jährige auch schon vorgelegt, jüngst ergänzt durch die Visualisierung ihrer aktuellen Single Thousand Loaded Guns. In dem Clip bastelt sich Park eine lustige Garagenbühne mit allerlei Flatterwerk und Nebel. Doch ihre mitreißende Performance wird von ein paar schaurigen Handlungen begleitet… Noch düsterer geht’s dann im 2009er Tiefgaragen-Filmchen Can’t Stop Now zu, in dem uns Karin in Tank Top und Lederjacke von der Krimihandlung ablenkt.

Nächste Woche kommt Karin Park nach Deutschland, genauer gesagt nach Hamburg (20.9. Reeperbahn Festival) und Berlin (21.9. Berghain Kantine). Am 28.9. ist sie dann in Zürich zu erleben. Dort kann man dann live nach Belegen für unbegründet ausschlagende Gaydars forschen.

Hier gleich noch ein Clip der reduzierten Art: Mit Tiger Dreams von der diesjährigen LP erinnert uns Karin Park doch glatt an eine gewisse Isländerin…

Website  / Facebook / Tumblr Myspace

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar