Filme Lovely Saturday Serien

Lovely Saturday – Natalie Dormer

2. Juni 2012

The Fades

Die Britin Natalie Dormer ist mir schon vor ein paar Jahren aufgefallen, angefangen natürlich bei The Tudors als Anne Boleyn, wo sie die infame Königin brilliant verkörpert hat.

Momentan spielt sie in Games of Thrones wieder eine Königin. Da ich kein großer Fan von Gore bin, habe ich von der Serie bisher nur die erste Folge gesehen, ein gewisses Zitat ist mir allerdings natürlich trotzdem unter gekommen:

 

Thrones

Die Kinoleinwand muss aber trotz ihrer TV-Rollen nicht auf sie verzichten. Zwei neue Filme befinden sich laut imdb in der Post-Produktion, unter anderem ein Biopic über Nikki Lauda namens Rush, wo sie an der Seite von Chris Hemshworth und Olivia Wilde zu sehen sein wir. Mit Daniel Brühl als Nikki Lauda übrigens. Ja, ich weiß, ich auch, meine Lieben. Ich auch…

Aber weiter mit Dormer. Erinnert sich noch wer an Captain America? Da war sie auch mit von der Partie.

Überhaupt hat man sie dann doch schon öfter gesehen, als man ahnt, zum Beispiel in Casanova:

Wir können sie ab dem 21.06. erstmal als Elizabeth Bowes-Lyon, die spätere Queen Mum, in Madonnas Film W.E. bewundern.

Wir können uns aber auch zurücklehnen und uns an diesem ersten Samstag im Juni, an dem das fürchterlichste Aprilwetter herrscht, einfach mal zurück und lassen uns eine kleine Geschichtsstunde von Dormer über den Tower of London geben (wo es eigentlich hauptsächlich um King Henry geht).

So oder so, der Preis für das charmanteste Schmunzeln, geht definitiv an Mrs. Dormer!

Ein schönes Wochenende wünsch ich!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar