Musik Queer Life

Musikvideo-Mittwoch: Darkness Falls

7. März 2012

Eine meiner derzeitgen Lieblingsbands, ich geb es offen zu, trägt den goth-haften Namen Darkness Falls. Dabei sind die Däninnen Josephine Philip und Ina Lindgreen, deren von Trentemøller produziertes Debütalbum Alive in Us ich seit Erscheinen im November wahllos allen in meinem Umfeld vorspiele, gar keine weitere Witch-House oder Dark Wave-Formation, oder doch? Die Zitty meint tatsächlich, Darkness Falls könnten mit ihrer Musik alte Horrorfilme neu vertonen. Ich bemerke, auf ihrer zwar in schwarz gehaltenen Website kann man durchaus auch Bilder von bunten Cupcakes finden. Also vielleicht sagt es ja mehr über mich als über die Musik aus, aber ich lege Alive in Us auch gern zum Frühstück oder bei der nächsten Familienfeier auf.

Dieser Tage erschien das Video zum Lied Timeline, was hier wenig mit Facebook und Twitter zu tun hat, sondern ebenso Vergänglichkeit thematisiert wie die erste Single The Void. In beiden Clips bewegen sich Philip und Lindgren, die einst in der All-Girl-Ska-Band Favelachic spielten, etwas orientierungslos in einsamer Umgebung. Zunächst rennen ihre jugendlichen Alter Egos Hand in Hand durch die leeren Straßen Kopenhagens. Dann schunkelt das Duo in der Vergessenheit der Nachtclublichter. Dort darf es dann, schon während das Intro losknattert, auch einen Hauch fröhlich glitzern.

Darkness Falls auf MyspaceTwitterFacebook

Zurzeit sind die beiden auf Tour und werden auch bei uns vorbeischauen:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar