Musik Queer Life

Musikvideo-Mittwoch: CSS & La Liberación

16. November 2011

CSS heißen eigentlich Cansei de Ser Sexy, das ist portugiesisch für „Keine Lust mehr sexy zu sein“ (angeblich ein Beyoncé-Zitat). Die brasilianischen Grrrls lehnen also konventionelle Schönheitsbegriffe ab und sind gerade deshalb reichlich sexy. Wenn Sängerin Lovefoxxx über die Bühne wirbelt, kreischt die Menge. Der Rolling Stone nennt sie „eine tropische Variante der Chicks On Speed“. Die 2003 in São Paulo gegründete Band hat nach zwei viel diskutierten Albem diesen Sommer ihren Drittling La Liberación veröffentlicht, den manche Menschen total nervig finden. Dabei sprühen gleich die ersten beiden Singles nur so vor Energie. Wer daran keinen Spaß hat, ist eben selbst schuld. Mir haben CSS mehr als einmal die Stimmung gerettet. Heute vielleicht auch euch. Hier kommt Anti-November-Mucke hoch zwei: Es darf getanzt werden! Plus Anleitungen zum Haare-Pink-Färben.

Erst mal eine richtige Party-Nummer namens Hits Me Like a Rock.

(Ach, wenn doch wieder Sommer wär…)

CSS HMLAR

Hier der Track City Grrrl (featuring SSION), ebenfalls vom neuen Album:

CSS – City Grrrl feat. SSION

Holt euch HIER den kostenlosen Download des TEETH-Remix von City Grrrl.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar