Bücher Filme Trailer Galore

Trailer Galore – The Hunger Games/Die Tribute von Panem

15. November 2011

Ab und an nehme ich gerne ein gutes Jugendbuch in die Hand. Die Themen sind teilweise pikanter als in „Erwachsenen-Lektüre“ und die Charaktere facettenreicher und einzigartiger. So auch in The Hunger Games, in Deutschland Die Tribute von Panem, von Suzanne Collins. Mit Katniss Everdeen als Protagonistin hatte ich nach langer Zeit wieder einmal eine junge Frau vor mir, die selbstständig, mutig und vor allem frei von irgendwelchen Allüren rund um Jungs ist. Und nicht nur das: Die drei Bände dieser Dystopie-Triologie fordern zum gesellschaftskritischen Denken heraus.

Ich war also skeptisch, als verkündet wurde, dass Band 1 mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle verfilmt werden sollte. Buchverfilmungen sind ja immer schwierig, vor allem wenn diese Bücher in anderen Welten oder der Zukunft spielen. Der Teaser ließ noch so gut wie gar nichts erahnen, zeigte jedoch, dass Lawrence der Katniss in meiner Vorstellung gar nicht so unähnlich war:

Gestern kam der lang erwartete Trailer für den im März startenden Film heraus und ich gestehe: Ich hatte Gänsehaut. Auch noch beim 234673. Mal ansehen.

Die Tribute von Panem spielt in einer nicht allzu fernen Zukunft in den nun in 12 Distrikte unterteilten USA, jetzt bekannt als Panem. Jeder Bezirk ist für die Herstellung oder Beschaffung von bestimmten Rohstoffen oder Gütern zuständig und alle Distrikte unterstehen dem Capitol. Einmal im Jahr werden die Hungerspiele ausgetragen. Bei diesen Spielen werden aus jedem Landesteil jeweils ein Junge und ein Mädchen per Losverfahren ausgewählt, um zu den Spielen in die Arena (hier einem Wald) zu fahren. Die Spiele werden im ganzen Land im Fernsehen ausgestrahlt und sind Pflichtprogramm für jeden Bürger. Das Prinzip ist einfach: Die/derjenige, die/der zuletzt noch lebt, gewinnt. Als der Name ihrer 12jährigen Schwester Primrose gezogen wird, meldet Katniss sich freiwillig als Tributin, um ihre Schwester vor dem sicherem Tod zu bewahren.

Die Idee hinter so etwas wie den Hungerspielen ist nicht neu, man kennt diese perfide Art der Zukunftsunterhaltung bereits aus dem japanischem Horror Thriller Battle Royale. Doch könnten beide Geschichten nicht unterschiedlicher sein…

Wenn der Film es schafft, mich genauso zu begeistern wie die Bücher und schon dieser Trailer, werdet ihr hier sicher nicht das letzte Mal von ihm gelesen haben. Ob die anderen Bücher auch verfilmt werden, bleibt abzuwarten – die Filmstudios wollen den Erfolg des ersten Filmes abwarten. Ein neues Twilight soll The Hunger Games werden. Was soll ich da sagen? Fuck Bella and her sparkling vampire, I choose Katniss!!

Deutscher Filmstart: 22.03.2012

Wer schon jetzt schöne Weihnachtsgeschenke sucht: Die Bücher sind gerade erst im limitiertem Dreier-Schuber neu erschienen. Sehr zu empfehlen sind außerdem die von Maria Koschny großartig gelesenen Hörbücher!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar