Lovely Saturday Serien

Lovely Saturday – Sarah Michelle Gellar

24. September 2011

Look like Buffy

Heute habe ich hier die Ehre über eine Frau zu schreiben, die ich wohl keiner von euch vorstellen muss und mit deren Postern ich in Teenagerjahren meine Wände quasi tapeziert hatte: Sarah Michelle Gellar! Was soll ich sagen, ich hatte schon immer eine Schwäche für die kleinen Blonden und Gellar macht da keine Ausnahme. Eines der Bilder, welches ich (damals) besonders nett fand, war übrigens dieses hier:

BUFFY AFFIL_0401

Ob nun die Tatsache, dass sie darauf einfach gut aussieht, oder mein heimlicher Wunsch, dass Lederhosen endlich ein Comeback haben sollten, daran Schuld ist, dass ich das Bild so mochte, weiß ich nicht. Aber um meinen Wunsch noch einmal zu untermauern (der, wie mir gerade bewusst wird, jetzt nicht mehr ganz so geheim ist), seht euch dieses Bild von ihr an:

Seht ihr? Lederhosen.

In der Rolle von Buffy hat sie viele von uns jahrelang begleitet, geprägt, auch heute hole ich gerne meine Buffy-DVDs raus und genieße eine der nachwievor besten Serien der Welt.

Und wisst ihr noch, wie sie in diesem nicht ganz so kleinem Film mitgespielt hat, der Eiskalte Engel (Cruel Intentions) hieß?

11

Wie könntet ihr das vergessen, küsste sie doch Co-Star Selma Blair. Eine Szene, die viele so sexy finden. Ist denn niemandem außer mir dieser Speichelfaden aufgefallen?

Seit zwei Wochen spielt sie in der neuen Serie Ringer gleich zwei Hauptrollen: die Zwillinge Siobhan und Bridget. Damit folgt sie dem Trend vieler Schauspielerinnen, sich im Fernsehen Charakterrollen zu suchen, die es auf der großen Leinwand in dieser Form gar nicht gibt.

Ringer Poster

Bisher gibt es von Ringer erst zwei Folgen. Ich schwanke noch zwischen „ich liebe es“ und „ganz okay“. Die Idee ist gut, SMG spielt natürlich fantastisch und an Buffy könnte es sowieso nie heranreichen. Leider entwickelt sich der Plot etwas holprig bisher. Trotzdem: Es tut wahnsinnig gut, SMG zurück zu haben!

Im Rahmen der Promo-Tour für Ringer war sie unter anderem in der Jimmy Fallon Show zu Gast und spielte mit ihm Taboo. (Teil 2 gibt es hier.)

Und saß natürlich auch in einem kleinen Gespräch mit Fellon zusammen, redete über Ringer, ihre Tochter Charlotte Grace und die Freundschaft von Fellon zu ihrem Ehemann Freddy Prince Jr.

Wartet, hat sie gerade gesagt, dass ihre Tochter den Spitznamen „Charly“ hat?! Best. Celebrity-Baby. EVER!!

In der Serie All my Children hatte SMG außerdem erst kürzlich einen kleinen, aber witzigen Gastauftritt. Die Ärztin, von der sie sich unbedingt behandeln lassen will, spielt übrigens jene Rolle, für die SMG 1995 einen Daytime Emmy bekommen hat, bevor sie aus der Serie ausstieg.

„I saw vampires before they were trendy!“

Wer dieses Wochenende noch ein wenig SMG in einem Spielfilm auf dem Bildschirm haben möchte, kann sich die DVD zu Veronika beschließt zu sterben besorgen. In der Verfilmung des gleichnamigen Coehlo-Romans spielt sie die Titelrolle.

Mit Ringer wird SMG hoffentlich noch die nächsten Jahre eine Beschäftigung gefunden haben, die sie wöchentlich auf unsere Fernsehbildschirme bringt. Und bevor ihr jetzt eure Buffy-DVDs rauskramt oder Ringer online sucht, habe ich noch ein paar schöne Bilder von SMG im Angebot. Ein schönes Wochenende!

What would Buffy do

Bilder via Tumblr von hier und hier

1 Kommentar

  • Reply Maria 25. September 2011 at 16:27

    *sigh* Du weckst da gerade ziemlich viele Teenage Erinnerungen von mir. Hammer Frau! Ich hab den Fanwahn neben der Kinderzimmer Buffy/SMG/Cruel Intentions Tapezierung sogar noch ’n Tick eksessiver betrieben und mir von eBay ein Bild mit angeblich authentischer Originalunterschrift (war sogar ein Echtheitszertifikat dabei ^^) für schlappe 80 DM erstanden. Dem nicht genug hab ich ihr auch einen Brief in meinem damaligen besten Schulenglisch an die Fanpostadresse in Hollywood geschrieben und als Dank sogar ne gedruckte Autogrammkarte Monate später bekommen. Fast schon ein wenig krank, wenn ich da jetzt dran zurück denke. 😀

  • Schreibe einen Kommentar