Filme Queer Life Round Up Serien

Round Up Nr. 23

2. September 2011

Ungewollte Outings, Jane Lynch, Playboy Bunnies, koreanische Dramen und Bollywoodrhythmen, garniert mit ein wenig Ellen DeGeneres und Lady Gaga. Round Up Nr. 23, Ladies and Ladies:

? Viel Spaß beim  Buchtrailer zu Jane Lynches Happy Accidents!

Wir würden das Buch kaufen – auch ohne Gewaltandrohnungen. Apropos Jane Lynch: Die sagte in einem Interview mit der Vogue, dass sie schon im Alter von 12 wusste, dass sie lesbisch ist. Gemerkt hatte sie es, als sie das erste Mal zwei Männer hatte Händchen halten sehen.

[I thought], ‘That’s what I have… I am the girl version of that’.”

? Ellen Page wurde Anfang des Monats als bisexuell geoutet. Nicht freiwillig, sondern von einem Blogger, der ebenfalls ein Bild von ihr postet, auf dem sie eine Frau küsst. Seiner Meinung nach sind ungeoutete Stars nichts als Heuchler und gehören geoutet.

Warum wir darüber nicht berichtet haben? Ganz einfach, ich kann ungewollte Outings nicht ausstehen, egal ob Star oder nicht Star. Wenn sich eine prominente Person von selbst outet, dann ist das eine Story, dann ist das etwas, worüber ich gerne schreibe und mich freue! Hätte sich Page selbst geoutet, hätte ich sicherlich mehr als freudig in die Hände geklatscht. So bleibt die ganze Geschichte einfach ein unbestätigter Post eines beleidigten Bloggers. Niemand sollte zu einem Outing genötigt oder von jemand anderem (ungewollt) geoutet werden. Sobald man mit seiner Sexualität im Reinen ist, sollte man sich allerdings outen. Es entgeht einem zu viel Schönes, wenn man es nicht tut und wenn man in der Öffentlichkeit steht, hat man dann auch noch das Privileg eine Vorbild zu sein. Es kann nie genug Vorbilder für junge Lesben oder Bisexuelle geben. Übrigens:

? Comments wie „And I am out“ von Kate Moennig, fallen für mich eher unter die Kategorie „Ha..ha..“ und machen mich auch ein kleines bisschen wütend.

Aber bevor ich mich darüber aufrege, gehen wir lieber über zu anderen Themen. Zum Beispiel dem Playboy.

? Ich hatte noch nie in meinem Leben eine Ausgabe des Playboys in der Hand, halte auch nichts viel davon oder finde es auch nur ansatzweise erotisch. Und Hugh Hefner ist dieser Tage ja kaum mehr, als eine riesige Lachnummer. Frage also: Möchte ich eine Serie sehen, die in den 60er Jahren im berühmtberüchtigten Playboy Club spielt?

The Playboy Club springt auf den Zug auf, den Mad Men losgeschickt hat. Das heißt: Alkohol, Zigaretten, Vintage und in diesem Fall natürlich dazu eine ganze Menge Frauen in Bunnykostümen. Überraschenderweise, hasst Gloria Steinem die Serie jetzt schon und hofft, dass wir sie boykottieren werden. Allerdings gibt es da ein paar Dinge, aufgrund derer ich mir zumindest die ersten zwei Episoden ansehen werde: Amber Heard als ein Bunny, der Bunny Alice (Leah Renee Cudmore) ist eine lesbische Aktivistin und in der zweiten Folge soll gerüchtehalber noch eine Lesbe auftauchen.

Leah Renee Cudmore als Bunny Alice

Das sind schon (fast) mehr Fake/Real Lesben als bei Glee und Co., wie soll ich da widerstehen? Mehr Infos zu The Playboy Club gibt es bei autostraddle. Die Serie startet diesen Monat.

? Apropos Amber Heard! Die wird bald an der Seite von Johnny Depp in The Rum Diary zu sehen sein.

? Bollywoodrhythmen plus übertriebener Einsatz von Windmaschinen und, wie es aussieht, eine lesbische Storyline – der Trailer zu The Desire:

Ich bin verwirrt. Vor allem, weil ich gegen Ende kein Wort verstanden habe. Google, hilf!

Shilpa Shetty’s upcoming film ‘The Desire’ has the actress getting intimate with her Chinese star Xia Yu. This has apparently upset hubby Raj Kundra…

In the trailer of the film, there is a lot of lesbian content that is also displayed. The scenes have model-turned-actress Sheetal Menon, lying on a bed with another actress talking love and desire. There is also a scene where the famous Konark temple idols are used to show the closeness between the two females. (Source)

Verstehe, sie betrügt ihre Liebste mit dem chinesischen Maler. Innovative Storyline.

Die Simpsons haben in ihrer über 20 Jahre andauernden Sendegeschichte ja schon einige Stars an Bord geholt. In der nächsten Staffel wird sich auch Lady Gaga in die Reihen von den Glee-Kids, Paul Mc Cartney und Co. einreihen und für eine Episode nach Springfield kommen um Tochter Lisa aufzuheitern. Und wohl die Stadt nicht verlassen, ohne Marge einen Kuss aufgedrückt zu haben. In den USA wird die Episode Anfang nächsten Jahres laufen.

Mehr Gaga gab es bei uns erst gestern mit Jo Calderones Auftritt bei den MTV Video Music Awards.

? Wir haben uns gefreut und sie schon nach einer Episode lieb gewonnen, die Töchter des Club Bilitis. Wer es noch nicht gesehen hat, hop rüber in unseren Post, jetzt inkl. der ersten Episode mit englischen Untertitel. Wie es aussieht, wird es allerdings erstmal bei der einen Folge bleiben. Es reichte wohl nicht, dass die Sendung ab 19 (!) war, um 0 Uhr lief und es in der ersten Folge nicht einmal ansatzweise körperliche Berührungen zwischen Frauen gab. Das scheint für das koreanische Bewusstsein immer noch zu viel zu sein und so stellt der Sender die Serie erst einmal ein – aus Sorge um die Kinder/Teenager.

Wir hatten mehr von Korea erwartet und geben die Hoffnung trotz allem nicht auf!

? Hachja, der Klassiker: Lehrerin ist gelangweilt mit ihrer Ehe und verliebt sich in eine Schülerin. Wo und mit wem wir dieses Mal das Vergnügen haben werden: Billie Piper in der BBC One Dramaserie Love Life. Solange es besser wird als Loving Annabelle…aber es kann eigentlich nur besser werden, als dieser Auffahrunfall an Film.

? Ich habe mich neulich gefragt, was wohl aus den Mädels der ehemaligen Band t.A.T.u. geworden ist. Die Rothaarige macht weiterhin Musik und hat gerade eine neue Single rausgebracht, die sie ihrer ehemaligen Bandkollegin gewidmet hat. Und diese, tja…

…oh-hokay, war sonst noch was?

? Schon einmal drüber nachgedacht, vegan zu leben? Ich schon. Ellen DeGeneres und Portia DeRossi helfen uns den ersten Schritt zu wagen: Go Vegan with Ellen.
? Countrysängerin Chely Wright hat geheiratet. In weiß und natürlich eine Frau.
? Jillian Armenante war in der letzten Folge von Felicia Days Webserie The Guild mit dabei.
Circumstance (hier bei uns im Trailer Galore) lief letzte Woche in den USA an, ein Starttermin für uns ist nachwievor nicht bekannt. Auf apple.com gibt es aber einen weiteren exklusiven Clip.
? Angelina Jolie ist immer noch wundervoll und politisch engagiert + interessiert.
? Beziehungen sind nicht einfach, homo oder hetero. Sara Gilbert und Allison Adler haben sich nach 10 Jahren getrennt.
? Rosalie&Co interviewte Kasia Borek aus Hand aufs Herz. Mehr zum Abschied von „Jemma“ gibt es morgen bei uns.

Das war es für diesen Round Up. Tipps und Hinweise immer gerne in den Kommentaren oder per Mail an uns!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar