Filme Queer Life Trailer Galore

Trailer Galore – Pariah

16. August 2011

Pariah hat bereits einen langen Weg hinter sich: Vom Kickstarterprojekt, dass dem Film die Reise zum Sundance Festival finanziert hat, übers erste Screening mit Standing Ovations, bis zu dem Moment, als Focus Features den Film in seinen Verleih aufnahm. Hier ist ein Film, der aus dem nichts zu kommen schien, aber zu recht so viel Lob erhalten hat. Aber seht selbst.

Und hier noch die Filmzusammenfassung:

At the club, the music thumps, go-go dancers twirl, shorties gyrate on the dance floor while studs play it cool, and adorably naive 17-year-old Alike takes in the scene with her jaw dropped in amazement. Meanwhile, her buddy Laura, in between macking the ladies and flexing her butch bravado, is trying to help Alike get her cherry popped. This is Alike’s first world. Her second world is calling on her cell to remind her of her curfew. On the bus ride home to Brooklyn, Alike sheds her baseball cap and polo shirt, puts her earrings back in, and tries to look like the feminine, obedient girl her conservative family expects. With a spectacular sense of atmosphere and authenticity, Pariah takes us deep and strong into the world of an intelligent butch teenager trying to find her way into her own. Debut director Dee Rees leads a splendid cast and crafts a pitch-perfect portrait that stands unparalleled in American cinema.

Soweit so gut, so vielversprechend. Die Regisseurin Dee Rees, wurde beim Sundance Festival interviewt, erzählte noch ein bisschen mehr über den Film und kam dabei unglaublich sympathisch rüber.

Eigentlich muss es gar nicht erwähnt werden, trotzdem: Wann Pariah bei uns in den Kinos anläuft, steht in den Sternen. In den USA läuft der nur 86 Minuten lange Film diesen Winter an.

Facebook Site zu Pariah

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar