Musik Queer Life

Musikvideo Mittwoch – Wendy McNeill

29. Juni 2011

Das Akkordeon ist als Instrument ungefähr so unsexy wie die Mundharmonika. Das mag an den unsäglichen U-Bahn-Musikern liegen oder daran, dass es einfach zu selten für spannende Musik verwendet wird. Wendy McNeill spielt ihren Folk mit traditionellen Mitteln, ihre Songs haben dennoch schnell meine Begeisterung geweckt.

Sehr sympathisch, dass die gebürtige Schwedin laut Website-Bio gern im Wonder Woman-Kostüm Luftgitarre spielte:

Her favorite morning music was another of her mother’s tapes: ABBA. To this she enjoyed dancing around in her Wonder Woman costume and playing air guitar while dreaming that she was either a powerful super hero or a pop star.

Superkräfte hat McNeill meines Wissens nicht erlangt, ein kleiner Popstar ist sie aber schon geworden: Mit 5 Alben, Musikbeiträgen für Indiefilme, Theaterstücke und Tanzperformances tourte sie nicht nur in Nordamerika und Europa, sondern schaffte es bis nach Brasilien und Japan – und traf sich zum Bowlen mit (dem französischen Produzentenduo) Nouvelle Vague in New York!

She still likes Dolly Parton songs and hopes to dance around in a Wonder Woman costume again someday.

In ihren Videos tanzt sie zu düsteren Liedern in Walzerrhythmen am Strand und auf dem Dach:

„Ask Me No Questions“ Video Directed by Magnus Renfors.

Wer mehr von ihr hören möchte, sollte sich ihre aktuelle CD „For the Wolf, a Good Meal“ besorgen: In Material, Gestaltung und Ideenreichtum ist diese Verpackungen einfach umwerfend. Was hat eine Download-Datei schon einer wasserfarbenen Pop-Up-CD-Hülle mit Collage-Optik (im aktuellen Design ihrer Website) entgegen zusetzen?!

Gerade war sie in Russland unterwegs. Diesen Sommer kann man sie auf Festivals in Deutschland (Hafensommer, Bonn Open Air) und der Schweiz (Schlauer Bauer Open Air) erleben – oder gleich zu ihr nach Kanada fahren.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar