Musik

Musikvideo Mittwoch – Anna von Hausswolff

9. Februar 2011

Photograph by Cora Hillebrand

Wann hatte ich das letzte Mal spontan Tränen in den Augen, als ich eine Künstlerin das allererste Mal gehört hab? Kann micht nicht erinnern, vielleicht damals bei Fiona Apple oder später bei Soap&Skin. Diesmal war’s bei Anna von Hausswolffs nagelneuem Video zu „Track of Time“. Die junge Schwedin hat vergangenes Jahr ihr Debüt veröffentlicht, das den düsteren Titel „Singing from the Grave“ trägt. Entsprechend melancholisch und winterlich ist das Musikvideo zum Titeltrack der vorangegangenen EP – und doch so schön! Der Vergleich mit Soap&Skin ist vielleicht ganz passend: das dominante Klavier, das Leid in der kräftigen jungen Stimme, die dichte Atmosphäre. Auch mit Kate Bush und Anthony Hegarty wurde Anna schon verglichen. Aber hört selbst!

„Singing from the Grave“ landete in der schwedischen Top Five und wurde bei den Indipendent Music Awards Manifest als bestes Pop-Album des Jahres ausgezeichnet. Ziemlich anspruchvoller Beitrag für den Bereich Pop! Ungewöhnlich sind auch ihre schwedisch gesungenen Lieder, zum Beispiel Medan Vi Sov. Ich denke, von Anna Michaela Ebba Electra von Hausswolff werden wir noch viel zu hören bekommen, schließlich ist sie grad mal 24.

(Ein weiteres Mal danke ich WearsTheTrousers!)

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar