Filme Lovely Saturday Queer Life Serien

Lovely Saturday – Zosia Mamet

27. November 2010

 

Ist noch jemandem aufgefallen, dass zur Zeit Zosia Mamet in diversen bemerkenswerten Filmen und Serien auftaucht? Immer wieder sieht man sie mit ironischem Lächeln die coolsten Nebenrollen spielen. Dem vorherrschenden Schönheitsideal entspricht die 22jährige eigentlich nicht. Auf den ersten Blick erscheint sie als das nette kluge Mädchen von nebenan, vielleicht eine weniger niedliche Rory Gilmore. Tatsächlich wird sie (noch) meist als Teenager besetzt, der erst darum kämpfen muss, als erotisches Wesen anerkannt zu werden. Und das in auffallend unkonventionellen Stories.

mamet

Zu sehen war die Tochter von David Mamet und Lindsay Crouse natürlich als erste offene Lesbe in „Mad Men“, dank der sich Peggy (Elizabeth Moss) eine neue Welt öffnet. Davor gab Zosia sich in der zweiten Staffel von „United States of Tara“ als Freundin des schwulen Sohnes durchgeknallt, aber open-minded.  Zuletzt ergänzte sie den hochkarätigen Cast von „The Kids Are All Right“. Auch an der Seite von Lauren Graham drehte sie schon, in „Parenthood“.

Joyce Ramsay fällt in der vierten „Mad Men“-Staffel nicht nur durch ihr androgynes Outfit auf, sondern macht mit markanten Begleiterinnen und provokantem Verhalten auf sich aufmerksam. Womit uns Zosia immer im Gedächnis bleiben wird, ist doch mindestens diese eine Szene…

Demnächst zeigt sie in der College Boy-Komödie „Cherry„, der bisher nur auf Festivals zu sehen war, stolz ihr Achselhaar –  „Have you ever been with a natural woman before?“ (Trailer bis zum Ende gucken!)

Desweiteren ist sie an Silas Howards offensichtlich queerem Projekt „Cooler“, an einer New Yorker Hamlet-Produktion mit Alec Baldwin und am US-Remake von „AbFab“ beteiligt (warum auch immer es letzteres überhaupt geben muss).

Hut ab, keine schlechte Rollenwahl! Hoffen wir, dass Ms Mamet in Zukunft häufiger auch erwachsene Figuren spielen darf. Und vor allem, dass sie der queeren Film- und Fernsehwelt treu bleibt!

Update: Mittlerweile ist Mamet dank GIRLS ein Star!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar