Filme Musik Queer Life

The Runaways

23. November 2010

Der Film, den eigentlich eh schon alle kennen, ist endlich hierzulande auf DVD erhältlich, ohne dass er es überhaupt je auf eine Kinoleinwand geschafft hat.
The Runaways erzählt die Geschichte der gleichnamigen Band. Und Dakota Fanning als Cherry Curry und Kristen Stewart als Joan Jett sind eine bessere Besetzung als gedacht.

Ich war ganz vorne bei den Skeptikerinnen mit dabei und dann begeistert. Die Musik stimmt, die beiden Hauptdarstellerinnen spielen ausgezeichnet und auch alte bekannte Gesichter in den Nebenrollen, machen ihren Job gut (z.B. Alia Shawkat).
Noch überraschender war für mich jedoch, dass mir beim Gesang von KStew und Dakota Fanning nicht die Ohren abgefallen sind und dass die Kussszene, um die vorher so viel Wirbel gemacht wurde, die Aufregung fast wert war:

Man kann sich bei diesem Film natürlich darüber ärgern, dass alles ja ganz fürchterlich sexualisiert ist, Joan Jett komplett in die „Lesbenschublade“ gesteckt wird, dass Dakota Fanning singt, dass KStew mitspielt und überhaupt ja alles so „gar nicht richtig Punk ist“. Kann man. Aber wer sich zurücklehnt, ein Bier aufmacht und vom Film unterhalten lässt, der hat zwei Stunden mehr Spaß als die üblichen Nörglerinnen.

Und hey, Kristen Stewart ohne Glitzervampir an der Seite einfach mal rocken sehen? Passt!

The Runaways ist bei uns seit dem 22.Oktober erhältlich.

1 Kommentar

  • Reply CK 23. November 2010 at 20:04

    Finds super, dass du etwas zu dem Film schreibst und gleichzeitig ist es total schade, dass der in Deutschland komplett untergegangen ist!
    Aber anscheinend hat irgendjemand entschieden, dass ein Film über eine der ersten Frauenrockbands, dargestellt von zwei der bekannstesten Nachwuchsschauspielerinnen Hollywoods, fürs deutsche Kino nicht gut genug ist…

    Hab schon vor einer Weile eine eigene Kritik zu „The Runaways“ geschrieben, auf die ich hier mal ganz selbstlos hinweisen möchte, wenn ich darf 😉

    http://letzte-reihe-mitte.blogspot.com/2010/06/runaways.html

  • Schreibe einen Kommentar