Lovely Saturday Musik

Lovely Saturday – Andreas, Jens und Oliver

4. September 2010

Auch auf die Gefahr hin, dass mich jetzt einige für bekloppt halten, gibt es heute im Lovely Saturday keine hübsche Dame, sondern meine drei Lieblingsmänner:
Oliver, Jens und Andreas beziehungsweise Justus, Peter und Bob.

Die Drei begleiten mich, und sicher auch einige von euch, schon seit Ewigkeiten. Die Gründe, warum ich angefangen habe Die drei ??? zu hören, war ein ganz einfacher.

Meine Mutter sah ab einem gewissen Punkt nicht mehr ein, meinen Drang nach neuen Kassetten und Büchern auf eigene Kosten zu befriedigen und schickte mich in die Stadtbücherei. Die Auswahl an Kassetten war nicht wirklich überragend. Es gab ein paar Pferdemädchenkassetten, TKKG und eben Die drei ???. Da Die drei ??? Cover für jemanden um die 7 Jahre recht erwachsen und unheimlich aussahen und Pferdekram sowieso von vorneherein ausschied, nahm ich die TKKG Kassetten zuerst. Obwohl sich die trashigen Geschichten um die vier rassistischsten Dumpfbacken der Welt in mein Hirn quasi eingebrannt haben und die Storys in Punkto geistiger Anspruch irgendwo zwischen Rosamunde Pilcher und 9live-Programm liegen, war etwas ganz anderes das absolute K.O. Kriterium: Die Titelmelodie.
Es war mir zu mühseelig immer am Kassettenrekorder zu stehen, vorzuspulen oder den Ton leise zu drehen, wenn sich ein paar Kinder mit Humpe die Seele aus dem Leib kreischten. Und es war mir unangenehm. Es hätte ja jemand mitbekommen können, dass ich so einen Mist hörte. (Ich hätte euch das gerne verlinkt, aber es ist auf youtube nicht zu finden – gut so, fallen euch nicht die Ohren ab!)
Also wurden es sehr schnell Die drei ???, deren altes Lied am Anfang immer noch zu den absoluten Klassikern gehört – und nicht leise gedreht werden muss.

Oliver Rohrbeck, oder „Oli“, wie wir Fans so sagen, der Sprecher von Justus Jonas, hat einmal gesagt, dass Die drei ??? für viele das beste Einschlafmittel sind. Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber viele Folgen sind mir schlicht und ergreifend zum Einschlafen auch heute noch zu unheimlich. Und wenn Peter kreischt, sitzt man eh wieder aufrecht im Bett.
Als Kind fing ich irgendwann an auch die Bücher zu lesen, was meinem Schlaf nicht gerade zuträglich war. Das Ganze wühlte mich so sehr auf, dass man mir die Bücher von Den drei ??? vorm Einschlafen wegnahm. Damit es nicht wieder hieß:
„Ich kann nicht schlafen!“ – „Hast du wieder Die drei ??? gelesen?“ – „Ja..“

Selbst meine Teenagerzeit, in der man ja bekanntlich Dinge, die man vorher sehr gerne mochte, plötzlich als peinlich empfindet und versteckt, haben Die drei ??? überlebt. Unvergessen sind Folgen wie „Labyrinth der Götter“ in der Peter Zeus als Aussichtsturm benutzt oder „Poltergeist“, eine Folge, die ich inzwischen mitsprechen kann. Auch war Homosexualität und „Andersartigkeit“, ganz im Gegensatz zu TKKG, nie ein Thema bei Den drei ???. Es kam vor und es wurde akzeptiert. Bei Den drei ??? wird es als völlig selbstverständlich empfunden, wenn jemand zum Beispiel schwul oder lesbisch ist (siehe die Folge Schüsse aus dem Dunkeln). Grundsätzlich sind Die drei ??? eine eher asexuelle Welt, in der es genug Projektionsfläche für sexuelle Orientierungen gibt, diese jedoch nie eine Rolle spielen – es sei denn, sie haben konkret mit dem neusten Fall zu tun.

In den letzten Jahren haben die drei Sprecher Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich Die drei ??? auf die Bühne gebracht. In längeren und neueren Versionen, versammeln sich bei den Livetouren der dreien, tausende von Menschen. Die meisten Zuschauer gab es auf der Waldbühne im August in Berlin. 15.000 Menschen lockten sie an – Weltrekord. Und wer denkt, dass ich, denn natürlich war ich da, nur umringt von Kinder dasaß, täuscht sich. Selbst die Teenagerquote war gering. Jedoch haben sie alle vereint. Menschen jeder Alters und Einkommensklasse, Sexualität, Geschlecht usw. waren da und hatten kollektiv Gänsehaut. Oliver Kalkhofe bestimmt auch – der saß nämlich in der VIP-Area.
So war das. Auf der Waldbühne, an einem lauen Samstagabend, an dem Oliver Rohrbeck mit Tränen in den Augen verkündetete, dass das ein Lebenstraum sei.

Eine sehr gute Freundin von mir und ich, haben uns jahrelang zudem immer wieder Gedanken über Peters sexuelle Orientierung gemacht. Es wird ab und an etwas angedeutet, zum Beispiel seine ominöse Beziehung zu einem Jungen namens Jeffrey, aber konkret wurde nie etwas verlautet. Bis zur Live Tour 2009 – Live and Ticking:

Zwar wären wir nie auf die Idee gekommen, dass es eben BOB und PETER sind, aber hey! Warum nicht! Die Idee dazu hatten die beiden Sprecher übrigens selbst.

Hier noch ein paar schöne Outtakes von den Dreien bei den Aufnahmen. Laut eigener Aussage, ist es für sie immer „wie Kindergeburtstag“. Denn auch sie kennen Die drei ??? seit ihrer Kindheit – alle drei sind seit Folge 1 in denselben Rollen mit dabei.

Wer jetzt denkt „Moment, irgendwoher kenn ich die Stimmen!“, dem sei hier geholfen:
Oliver Rohrbeck alias Justus Jonas kennt man schon aus Bambi, wo er Klopfer synchronisierte. Heute ist er neben vielem anderen, auch die feste Synchronstimme von Ben Stiller.
Jens Wawrczeck alias Peter Shaw, synchronisierte zum Beispiel Tobias bei Arrested Developtment. Er ist jedoch mehr der, den man aus Hörbüchern kennt.
Andreas Fröhlich alias Bob Andrews, kennt man unter anderem aus der Burger King Werbung. Er synchronisiert wiederkehrend Ethan Hawke und war bei den Herr der Ringe Filmen niemand anderes als Gollum (Jaaaa da kennt ihr ihn her, nicht wahr!) Für alle drei Teile war er zumdem als Drehbuchautor und Synchronregisseur verantwortlich, wofür er den Deutschen Preis für Synchron bekam.

Und? Wer rennt jetzt los und guckt ob er die alten Kassetten noch hat? 🙂

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar