Musik Queer Life

Musikvideo Mittwoch – Siouxsie and the Banshees

1. September 2010

Heute bin ich uninspiriert. Eigentlich wollte ich euch ein anderes Musikvideo zeigen, aber das darf ich nicht, weil ich in Deutschland bin. Logisch oder? Natürlich nicht, aber Youtube findet schon. Also musste ich mir etwas neues ausdenken und hatte leider keine Idee. Deshalb lasse ich euch einfach das hören, was ich gerade für mich wiederentdeckt habe und was momentan bei mir im Hintergrund läuft: Siouxsie and the Banshees.
Zuerst „Cities in Dust“, was vielen vielleicht bekannt vorkommt. Junkie XL hat vor ein paar Jahren einen, ganz passablen, Remix davon gemacht.

Das waren noch Musikvideos!

Auch bekannt: Hong Kong Garden. Sophia Coppola, die zu wissen scheint, was gute Musik ist, hat das Lied bei „Marie Antoinette“ verwendet. Den Film fand ich übrigens gut! Ich weiß nicht, warum ich damit alleine zu sein scheine.

Die Frontsängerin Siouxsie Sioux ist übrigens bi – oder sowas ähnliches.

I’ve never particularly said I’m hetero or I’m a lesbian. I know there are people who are definitely one way, but not really me. I suppose if I am attracted to men then they usually have more feminine qualities.

Auch gut. Soll ja jeder machen, wie er lustig ist.
Und zum Abschluss noch zum laut aufdrehen und am Mittwochabend durch die Wohnung hüpfen – „Spellbound“. Einfach, weil ihr es könnt.

Source

1 Kommentar

  • Reply Nadin 1. September 2010 at 19:27

    Also ich mag „Marie Antoinette“ sehr, so wie alle Filme von Sofia Coppola – natürlich (auch) wegen der wunderbaren Soundtracks!

  • Schreibe einen Kommentar