Queer Life Serien

Gimme Sugar

20. Juli 2009

Was gibt es Schöneres, als einen Haufen hysterisch schreiender Frauen? Richtig, eine Ganzkörper Enthaarung zum Best-Of Album von Modern Talking.

bild-21

Die unter uns jedoch, die ein masochistische Ader haben und bereits alle Wiederholungen von „A Shot at love“ und „Paris Hilton – My new BFF“ gesehen haben, können sich jetzt die Sommermonate und freien Stunden mit der zweiten Staffel von „Gimme Sugar – Miami“ vertreiben.

Logoonline hat alle bisherigen Folgen dieser „Lesbenserie“ online gestellt und jede Woche kommt eine neue Folge auf Zelluloid gebannter Stress dazu. Die erste Staffel könnt ihr bei der Gelegenheit auch noch aufholen, falls ihr sie noch nicht kennt. Sonst versteht man natürlich nicht, was in der zweiten Staffel passiert.

Für die, die es tatsächlich wissen wollen: Die Serie dreht sich um Charlene, eine DJane aus LA, die im „besten Lesbenclub des Landes“ arbeitet. Dieser, auf den kreativen Namen hörende Club „Truck Stop“, zeichnet sich hauptsächlich durch viel Publikum und ihre leichtbekleideten Tänzerinnen aus.

Charlene hat die Angewohnheit sich die nervigsten Freundinnen der Welt zu suchen und steht mindestens einmal in jeder Folge mit entgleisten Gesichtszügen in der Gegend rum, während sich die Weiber um sie herum ankeifen – das aber so gut wie nie wegen ihr. Mindestens zwei Mal jede Folge beteuert sie, dass Drama nicht ihr Ding ist und sie sich am liebsten davon fernhalten will. Das klappt aber nicht so ganz, allein schon deswegen, weil ihre Freundin Davonee eine Shane für Arme ist.
In der zweiten Staffel verlagert sie ihren Wohnsitz nach Miami, was nicht wirklich viel ändert, abgesehen davon, dass die Lesben um sie herum noch hysterischer und anstrengender werden.

Wie ihr vielleicht schon bemerkt hab, bin ich ein großer Fan der Serie und kann es kaum erwarten, dass die nächste Folge online gestellt wird! Was für ein Glück, dass meine Schmerzgrenze bei Filmen und Serien so tief liegt. Mit Anspruch wäre mir ja sonst der ein oder andere Juwel der lesbischen Fern- und Filmgeschichte entgangen. Wie diese Serie.

1 Kommentar

  • Reply Anja 20. Juli 2009 at 18:23

    Hm, bei mir will das Video nicht abspielen, egal in welchem Browser 🙁
    Habe aber scheinbar allgemein das Problem bei Videos von Logo. Und nun? Laut deiner Beschreibung verpasse ich ja hier richtig was 🙂

  • Schreibe einen Kommentar